Lettland: Letzte Chance

fr - In Lettland haben die Bienen jetzt die einmalige Chance in den letzten Tagen des Spätsommers 2017, ihre Nahrungsreserven - für einen vermutlich langen Winter - nochmals aufzufüllen.

Lettlandinfo und agrartotal.eu

geben gemeinsamen einen Newsletter heraus

Ab sofort können sie agrartotal.eu - einen "neuen" Newsletter für deutschsprechende Letten und Deutsche, die Lettland lieben und mögen - auch abonnieren. Lettlandinfo, bislang nur auf Twitter unterwegs, und der frühere Agrar-Newsletter "agrartotal", geben nun auch einen - erst einmal - unregelmäßigen Newsletter unter dem alten Namen agrartotal.eu heraus.

Klicken sie oben auf den Button Newsletter und tragen sie ihre E-Mail-Adresse ein. Bestätigung - die kommt automatisch an die von ihnen angegebene E-Mail-Adresse - absenden und sich auf Lettlandinfos freuen und lesen und schauen.

Lettlands Einzelhandel und der "Lidl-Pfad"

Braucht Lettland die - oder auch mehrere - Discounter?

Lettland /fr - Angesichts der Lebensmittelpreise in den Supermärkten Lettlands, nicht nur der in Riga, sondern auch auf dem platten Land, stellt sich eigentlich gar nicht die Frage, ob Lettland Discounter nach dem deutschen Muster braucht, sondern eigentlich nur die Frage, wann sie denn endlich kommen?

Allerdings, und dieses wird auch dabei allzu oft übersehen, birgt die Discounter Kultur, so wie man sie in Deutschland kennt, und so wie sie in Lettland vielleicht eines Tages kommen wird, große Gefahren. Nicht nur für die Verbraucher, sondern auch für die Arbeitnehmer und letztendlich für die lettische Landwirtschaft. Gedanken zum "Lidl-Pfad" und den daraus letztendlich resultierenden Forderungen nach einem flächendeckenden Discounternetz in Latvia, finden Sie etwas weiter unten.

Lettland: Der „Lidl-Pfad“ und die Zukunft des lettischen LEH

Es muss nicht immer von Lidl sein,was über den "Lidl-Pfad" von West nach Ost transportiert wird - einen großen Anteil am Transportgut hat Lidl aber schon!

Lettland / Hagen Fricke - Das System des „Lidl-Pfades“ ist nicht nur auf Grund der Streckenführung für Außenstehende sehr undurchsichtig, selbst für sogenannte Insider ist er nur schwer zu durchschauen. Aber auch die „Transportware“, die über den „Lidl-Pfad“ transportiert wird, kann sich - je nach Tour - ganz wesentlich voneinander unterscheiden. 

Magisch?: Lettische Zebrastreifen

Zebrastreifen in Lettland haben eine - fast - magische Ausstrahlung!

fr - Rein äußerlich unterscheiden sich die Zebrastreifen in Lettland wohl kaum von ihren Artgenossen in Europa und auch nicht weltweit. Trotzdem scheinen sie in Lettland magisch – und sogar, wie sich herausstellen und sie in dem weiteren Bericht erfahren werden, der Zeit sehr weit voraus - zu sein. 

Lettland: Nicht jeder kann in Urlaub

Lettland / fr - Ein Drittel der EU-Bürger kann sich laut jüngsten Daten von Eurostat  keinen einwöchigen Urlaub leisten. Im EU-Durchschnitt keine 32,9 Prozent. Am höchsten ist der Anteil in Rumänien, wo 66,6 Prozent auf einen solchen Urlaub verzichten müssen. Am besten steigen die Schweden mit nur 8,2 Prozent aus. Österreich liegt mit 15,4 Prozent ab. Nach Schweden rangieren Luxemburg (13,1 Prozent), Dänemark (13,7 Prozent), Finnland (14,2 Prozent), Österreich (15,4 Prozent), die Niederlande (16,2 Prozent), Deutschland (19,2 Prozent), Frankreich (23,4 Prozent), Belgien (26,3 Prozent), Slowenien (26,9 Prozent), Großbritannien (27,7 Prozent), Tschechien (28,9 Prozent) und Estland (29,7 Prozent).

Unter dem EU-Durchschnitt liegen eine ganze Reihe von Ländern, Lettland liegt mit 37,1 Prozent in der Mitte der unteren Hälfte.

Lettland: Deutscher Bundespräsident Steinmeier besucht Lettland

Lettland / fr - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist vom 22. bis 25. August 2017 zu offiziellen Besuchen in die Republiken Estland, Lettland und Litauen.

Lettland / Einkommen

Lettland / fr - Am 1. Jnaur 2018 steigt der Mindestlohn in Lettland von 380 Euro auf 430 Euro.

Sonnenschein beim Weinfest in Sabile

(fr) - Der inzwischen traditionelle Umzug auf dem Weinfest in Sabile (Kurland), war wieder der Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung. 

Sabile liegt im Westen Lettlands am Fluss Abava, in der historischen Landschaft Kurlands und beherbergt als Kleinstadt knapp 1700 Einwohner in den Häusern auf dem Stadtgebiet.

Sabile ist aber auch darüber hinaus durch einen ausgesprochen bemerkenswerten Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde bekannt geworden. Inmitten der kurländischen Schweiz besitzt Sabile den nördlichsten Weinberg der Welt. Schon zu Zeiten des Livländischen Ordens wurde hier auf dem Berg - so geht die Geschichte - Wein produziert.

Einzig und allein während der Sowjetzeit wurde der Weinberg - immerhin bringt er es auf eine, für lettische Verhätnisse, beachtenswerte Höhe von 33,7 m (115 m über dem Meeresspiegel) - nicht bewirtschaftet. Erst 1989 wurde der Weinbau an der Stelle wieder aufgenommen.

Vor größeren Weinexporten aus Sabile braucht man sich innerhalb der EU jedoch auf alle Fälle nicht zu fürchten, der doch sehr geringe Ertrag des Weinberges fließt zu fast 100 % durch die lokalen Kehlen.

Polen / Schweinepest / ASP

Polen will sich mit einem Zaun gegen die östlichen Wildschweine wehren

 

Polen / fr - Die stellvertretende polnische Landwirtschaftsministerin hat in Bezug auf die Afrikanische Schweinepest (ASP) in ihrem Land einen 729 Kilometer langen Zaun an der Ostgrenze Polens ins Spiel gebracht. Damit soll die Wildschweinwanderung von Weißrussland und der Ukraine nach Polen gestoppt werden. Damit erhofft man sich, weitere Durchseuchung des polnischen Wildschweinbestandes zu verhindern.

 

Lettische Brötchen?

"Frische" Brötchen in lettischen Supermärkten

(fr) - Nicht nur, dass die europäische Bürokratie mehr und mehr Latvia erobert, jetzt folgen die Essgewohnheiten!

Lettland hat unheimlich viele, wirklich gut schmeckende, Brotsorten zu bieten, was aber anscheinend noch nicht reicht: Jetzt muss auch noch das mitteleuropäische Brötchen auf den lettischen Tisch!

Klein, leicht hart, einer Berliner Schrippe ähnelnd, erreicht das "Rundstück", der "Semmel", oder aber eben das Brötchen, zum Preis von 10 Cent das flache Land der Letten! Wahrscheinlich wurde es in fernen Landen vorgebacken und eingefroren und nur in örtlichen lettischen Heizöfen wieder erwärmt.

Man kann nur hoffen, dass das eine Ausnahme ist und bleibt ... die Wahrscheinlichkeit ist jedoch, dass die Hoffnung trügt!

Lettland / Steuerreform

Nach dem nun beschlossenen Steuergesetzen, wird nicht mehr sehr viel Geld in die lettischen Sparschweine fließen

Lettland / fr - Das lettische Parlament hat am vergangenen Freitag (28-7-2017) eine umfassende Steuerreform beschlossen.

Neben dem Effekt, so das Finanzministerium, dass die Reform mehr Steuergerechtigkeit bringe, sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen stärke, werden auch - dies erklärte das Finanzministerium allerdings nicht - erhebliche Steuermehreinnahmen erzielt.

Für die Letten, und alle in Lettland arbeitenden, dürfte die neue beschlossene progressive Einkommensteuer von Bedeutung sein. Bei einem Jahreseinkommen von bis zu 20.000 € wird ein Steuersatz von 20 % fällig, für Einkommen von mehr als 55.000 € pro Jahr werden 31,4 % berechnet. Für Einkommen von 20.000 bis €-55.000 € pro Jahr, gilt der bisher einheitliche Steuersatz von 23 %.

Die Regelung soll im kommenden Jahr in Kraft treten. Durch das neue beschlossene Steuerpaket dürften auch im kommenden Jahr die Verbrauchsteuern für Treibstoff, Zigaretten Alkohol teurer werden. Darüber hinaus wurde eine Steuer auf Glücksspiele eingeführt, die sich an der Einkommensteuer orientiert.

Deutschland / Lettland / Wölfe

Deutschland / fr - Der deutsche Landwirtschaftsminister hält einen regional begrenzten Abschuss von Wölfen für möglich. "Dort, wo er in zu großer Zahl auftritt und als Raubtier Schneisen in Nutztierbestände reißt, kann eine begrenzte Abschussquote helfen", sagte der Minister. Der Wolf befindet sich in Deutschland seit Jahren wieder auf dem Vormarsch. Inzwischen wurden 46 Rudel, 15 Wolfspaare sowie vier sesshafte Einzeltiere nachgewiesen. 

Deutschland / Politik / Agrar

Gerät wegen seiner Tierschutzpolitik - vor den Bundestagswahlen - immer weiter unter Druck, der deutsche Agrarminister Christian Schmidt

Deutschland / fr - In Deutschland gerät der zuständige Agrarminister, Christian Schmidt, wenige Wochen vor der Bundestagswahl, wegen seiner Tierschutzpolitik, immer stärker unter Druck. Nun hat der Deutsche Tierschutzbund, sein Präsident Thomas Schröder, in der Osnabrücker Zeitung, die Politik des deutschen Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) für gescheitert erklärt.

"Christian Schmidt setze auf Freiwilligkeit seitens der Wirtschaft und kommt genau deswegen nicht weiter." Schröder verwies auf die kürzlich veröffentlichte Nutztierhaltungsstrategie der deutschen Bundesregierung, in der das Ministerium einräumt, trotz bekannter Tierschutzprobleme bislang keine entsprechende freiwillige Vereinbarung mit dem deutschen Schweine- und Rindersektor getroffen zu haben. "Schmidts Politik der freiwilligen Verbindlichkeit ist gescheitert", resümierte der Tierschutzbund-Präsident. "Die neue Bundesregierung muss nach der Bundestagswahl in die Gesetzgebung einsteigen und Verordnungen erlassen, um den Tierschutz in Deutschland endlich nachhaltig zu verbessern," sagte Verbandspräsident Thomas Schröder zur Tierschutzpolitik der Bundesregierung.

Lettland / Deutsche Discounter

Wenn Lidl die lettische Bühne betritt, dürfte das die derzeitigen Strukturen durcheinander wirbeln.

Lettland / fr - Anscheinend wird Lettland jetzt auch für deutsche Discountketten interessant. Wie das lettische Fernsehen berichtete, steht der Discounter Lidl vor dem Markteinstieg in Lettland. Laut TV-Bericht soll Lidl ein Grundstück in der Hauptstadt Riga erworben habe. Dort soll die erste Lidl-Filiale im mittleren der drei Baltenstaaten entstehen. Anzunehmen ist, dass Lidl, der zur Schwarz-Gruppe gehört, sich von Riga aus im Baltikum "ausbreiten" dürfte.

Lettland / Transport / Rail Baltic

 

Lettland / fr - Die Projektgesellschaft RB Rail AS hat laut vorliegenden Informationen der SNCF-Tochter Systra vor wenigen Tagen der Projektgesellschaft RB Rail der SNCF-Tochter Systra den Auftrag zur Entwicklung der künftigen Hochgeschwindigkeitsstrecke Rail Baltica übertragen, deren Strecke durch Estland, Lettland und Litauen führt. Die Neubaustrecke soll von Berlin über Posen, Lodz nach Warschau und weiter nach Kaunas - mit einer Nebenstrecke nach Vilnius - führen. Vom litauischen Kaunas führt die Strecke nach Riga (Ablegerstrecke nach Ventspils), weiter nach Tallin führen, von wo aus es noch bis Helsinki weiter geht.

Lettland / Landwirtschaft / Pachtpreise

In Lettland ist inzwischen auch "oben" mehr Platz, als "unten"!

Lettland/fr - Viele landwirtschaftliche Betriebe in Lettland sind auf Pachtland angewiesen. Dies war in der Vergangenheit auch kein Problem, da in den vergangenen Jahren genügend Land zur Verfügung stand, teilweise auch Brachfläche, die rekultiviert werden konnte. Inzwischen steigen jedoch nicht nur die Pachtpreise in Lettland, was vielleicht noch für die Mehrzahl der lettischen Pächter zu verkraften wäre, Es steht immer weniger Pachtland zur Verfügung. Jeder Hektar Ackerland wird in Lettland inzwischen, so berichten mittelständische Landwirte, von "Großbauern" - egal zu welchem Preis - aufgekauft. Der Bodenmarkt in Lettland ist angespannt.

In Deutschland dürfte dies so ähnlich sein, wobei in den vergangenen vier Jahren die Pachtpreise in Deutschland im Durchschnitt noch zusätzlich um 19 Prozent gestiegen sind. Danach bezahlten Landwirte im Jahr 2016 durchschnittlich 288 Euro Jahrespachtentgelt je Hektar. 

Termin: Weinfest in Sabiles/Kurland

agrartotal/ Puppenausstellung in Sabile / Kurland

(fr) - Das diesjährige Weinfest in Sabile/Kurland findet vom 26. bis 30. Juli statt. Neben einem ausführlichen und interessanten Programm, dürfte wieder der Umzug am 29. Juli um 19:10 Uhr, der durch die Straßen des kleinen Weinortes führt, einer der Höhepunkte der Veranstaltung werden. Besonders der 29. Juli ist der Haupttag des alljährlich stattfindenden Weinfestes. Von 7:00 Uhr morgens bis um 5:00 Uhr in der Frühe des folgenden Tages, wird ein reichhaltiges Programm für jedermann angeboten.

Sorry, aber hier gibt es keine Nachrichten aus der Landwirtschaft mehr!

agrartotal (fr) - Die Redaktion von www.agrartotal.eu hat den Versandt des bekannten Newsletters über landwirtschaftliche Themen nach fünf Jahren und 1.056 Newslettern eingestellt.

Uns hat es Freude gemacht, Sie ganz persönlich informieren zu dürfen! Wir hoffen, dass das Vergnügen gegenseitig war!

An dieser Stelle erscheinen jetzt ausschließlich Neuigkeiten und Fotos aus Lettland

 

DANKE

Ihre

www.agrartotal.eu Redaktion

Bio- und Weidemilch im neuen EU-Schulprogramm

agrartotal (Min/Hannover) - Die Erfolgsgeschichte des EU-Schulprogramms für Obst und Gemüse wird in Niedersachsen um ein leckeres Kapitel bereichert: „Jetzt gibt es auch gratis Milch für ein gutes Frühstück in Kindertageseinrichtungen und Schulen“, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer. „Das ist gut für Kinder und Landwirte – nicht nur für die Obst- und Gemüsebauern, sondern auch für Milchviehhalter, die derzeit unter einer Preiskrise leiden.

Perspektiven für den Einzelhandel in Zeiten der Digitalisierung

Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries

agrartotal (BMWI/Berlin) - Die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, stellt heute in Berlin die Ergebnisse der Dialogplattform Einzelhandel vor. Zypries: „Digitalisierung, demografischer Wandel, verändertes Konsumentenverhalten – das sind Trends, die gerade kleinere Händler vor große Herausforderungen stellen.

 

Volkssport für Feinschmecker

agrartotal (süffa/Stuttgart) - Vom Freizeitspaß zum Gourmet-Erlebnis: Die SÜFFA 2017 zeigt Lösungen fürs Grillgeschäft. Im Trend liegen „New Cuts“ und Dry Aged Beef

LBV-Nebenerwerbslandwirtschaft

agrartotal (LBV/Stuttgart) - In Baden-Württemberg werden fast zwei Drittel aller Bauernhöfe im Nebenerwerb bewirtschaftet. Ohne die Nebenerwerbslandwirtschaft ließe sich eine flächendeckende Landbewirtschaftung in vielen Regionen nicht aufrechterhalten. Dies ist aber Voraussetzung, um die von der Gesellschaft geforderte Offenhaltung und Pflege der Landschaft zu gewährleisten. Betriebsleiter im Nebenerwerb mit ihren außerlandwirtschaftlichen Berufen sind für die Darstellung der Leistungen und Probleme der Landwirtschaft ein wichtiges Bindeglied zur übrigen Bevölkerung. Der Fachausschuss „Nebenerwerbslandwirtschaft“ im Landesbauernverband (LBV) veranstaltet auf dem Betrieb von Familie Gehrung in Stuttgart-Plieningen eine Vor-Ort-Tagung zur Bedeutung der Nebenerwerbslandwirtschaft. 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.