November 2015

Auch mal eine Meldung zum 1. Advent: 41 400 Tonnen Kerzen

agrartotal (IT.NRW/Düsseldorf) - Im Jahr 2014 stellten sechs Betriebe des Verarbeitenden  Gewerbes in Nordrhein-Westfalen 41 400 Tonnen Kerzen aller Art und Lichte  (z. B. Bienenwachskerzen, Grab- und Teelichte) her. Bundesweit wurden im vergangenen Jahr 119 100 Tonnen Kerzen (-4,4 Prozent)  im Wert von 261,9 Millionen Euro (-1,0 Prozent) produziert. Der Anteil Nordrhein- Westfalens an der insgesamt in Deutschland hergestellten Menge an Kerzen und 
Lichten lag bei 34,8 Prozent.

Passt auch: Bayerische Christbaumsaison eröffnet

Bayerns Landwirtschaftsminister Brunner

agrartotal (Min/Großhelfendorf, Lkr. München) – Vier Wochen vor Weihnachten hat Forstminister Helmut Brunner offiziell die Christbaumsaison im Freistaat eröffnet. Bei Großhelfendorf im Landkreis München fällte er dazu symbolisch eine Nordmanntanne – die Baumart, die sich jedes Jahr rund drei Viertel der Verbraucher als Christbaum nach Hause holen. Viel wichtiger als die Baumart ist für den Minister aber die Herkunft aus Bayern: „Ein heimischer Christbaum stärkt die regionale Wirtschaft und hilft, Ferntransporte quer durch Europa zu vermeiden“, sagte Brunner.

Den Milchpreis erfolgreich an der Börse absichern

agrartotal (dlg/Frankfurt) - Absicherungsstrategien entwickeln und Kalkulationssicherheit gewinnen – DLG-Unternehmerseminar am 28. Januar 2016 in Plau am See (Mecklenburg-Vorpommern)

Drohne, Satellit und Roboter

agrart0tal (fnl/Berlin) - Wie Drohne, Satellit und Roboter die Landwirtschaft modernisieren - In 7 Wochen öffnet der ErlebnisBauernhof unterm Berliner Funkturm seine Hoftore. Das Motto 2016 lautet „Moderne Landwirtschaft entdecken“

Bundeshaushalt: Forderungen des Berufsstandes

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Archivfoto

agrartotal (dbv/Berlin) - Rukwied: „Bundestag berücksichtigt schwierige Wirtschaftslage der Landwirtschaft“ - Agrarhaushalt 2016 nimmt Forderungen des Berufsstandes auf

Mehr Investitionen in die Landwirtschaft

Cajus Caesar, MdB CDU

agrartotal (Plenum/Berin) - "Mit zusätzlichen 30 Millionen Euro gibt die CDU/CSU-Bundestagsfraktion den Startschuss für eine deutliche Stärkung des ländlichen Raums. Ziel ist es, den Herausforderungen des demografischen Wandels entgegenzutreten und ganz gezielt regionale Strukturen zu stärken. Die Unionsfraktion schafft die Voraussetzung, die Gemeinschaftsaufgabe ‘Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes‘ (GAK) zu einem Förderinstrument für den ländlichen Raum weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch, künftig kontinuierlich Mittel dafür einzuplanen. Der Haushalt 2016 setzt damit ein deutliches Signal für die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit ländlicher Regionen in Deutschland",

erklärte der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Cajus Caesar (CDU). 

EEG-Anschlussregelungen für Bioenergie jetzt einführen

agrartotal (DBV/Berlin) - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sieht offenbar vor, in die kommende Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) eine Verordnungsermächtigung aufzunehmen, die ermöglichen soll, die EEG-Vergütungen für neue und bestehende Bioenergieanlagen auszuschreiben. Dies geht aus einem bisher unveröffentlichten Eckpunktepapier hervor. Auf diese Weise würde sich zum ersten Mal die Möglichkeit eröffnen, bestehende Anlagen wirtschaftlich weiter zu betreiben, die aus ihrem 20-jährigen Vergütungszeitraum herausfallen. Damit hat das Wirtschaftsministerium die Empfehlungen des Bundesverbandes Bioenergie, des Deutschen Bauernverbandes (DBV) sowie des Fachverbandes Biogas im Grundsatz aufgegriffen.

Zahlen, Daten, Fakten

agrartotal (Berlin) - Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt: „Haushalt 2016 setzt die richtigen Akzente“

UN-Klimagipfel

agrartotal (Merics/Berlin) - Wenn am Montag in Paris der UN-Klimagipfel beginnt, richten sich große Hoffnungen auf China. Im Sommer hatte die Volksrepublik angekündigt, sich auf international gesteckte Ziele für den Klimaschutz einzulassen und ihre CO2-Emissionen einzudämmen. Doch die Versprechen könnten durch die heraufziehende Krise der chinesischen Wirtschaft gefährdet werden, argumentieren Björn Conrad und Jost Wübbeke im MERICS China Policy Brief unter dem Titel: „Chinas Klimaversprechen unter wirtschaftlichem Druck – Szenarien und Auswirkungen“. 

Raiffeisenverband: Herausforderungen risikoorientiert managen

„Die Erzeuger- und Vermarktungspreise stehen anhaltend und massiv unter Druck", sagte Dr. Henning Ehlers, Generalsekretär des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), beim Zweiten DRV-Forum Tierische Veredelung in Berlin

agrartotal (drv/Berlin) - „Die Erzeuger- und Vermarktungspreise stehen anhaltend und massiv unter Druck. Das große europäische und globale Angebot trifft auf eine geringere Nachfrage. Hinzu kommt seit August 2014 der Russland-Importstopp. Von den negativen Auswirkungen sind vor allem die Milch- und Schweinefleischmärkte hart betroffen. Für die gesamte Wertschöpfungskette heißt das Wirtschaften auf geringstem Erlösniveau“, betont Dr. Henning Ehlers, Generalsekretär des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), beim Zweiten DRV-Forum Tierische Veredelung in Berlin.

Bonne chance dem Weltklimagipfel in Paris

agrartotal (diht/Berlin) - Diesmal soll es endlich klappen: In den nächsten beiden Wochen wollen rund 190 Staaten in Paris einen neuen Weltklimavertrag beschließen. Die EU und Deutschland übernehmen mit ehrgeizigen Vorgaben erneut Vorreiterrollen. Doch honoriert dies der Rest der Welt mit wirksamen eigenen Klimabeiträgen? Das DIHK-Klimaschutzbarometer zeigt: Die deutschen Unternehmen sind in dieser Frage skeptisch – aber dennoch weiterhin aktiv im Klimaschutz!

Marlene Mortler: CSU setzt sich durch: Soforthilfe kommt

Die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe, Marlene Mortler

agrartotal (pm/Berlin) - „Die CSU-Landesgruppe steht fest an der Seite ihrer Bauern. Es war für uns alle ein gehöriges Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt: 2016 werden nicht nur die im Regierungsentwurf vorgesehenen 100 Millionen, sondern ganze 178 Millionen Euro als Bundeszuschuss in die Landwirtschaftliche Unfallversicherung fließen", erklärte die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe, Marlene Mortler, zur 2./3. Lesung des Bundeshaushaltes 2016

Deutsche Exporte nach China sinken

agrartotal (EN/CN/Berlin/Pekimg) - Die Ausfuhr deutscher Waren nach China ist in den ersten drei Quartalen 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent gesunken.

EU-Agrarkommissar Phil Hogan besucht das höchste BBV-Gremium

agrartotal (bbv/München) – Am 3. Dezember 2015 findet die Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching statt. Im Mittelpunkt steht der Besuch von EU-Agrarkommissar Phil Hogan. Sein Thema: „EU-Agrarpolitik für Bayerns Bauern“.

Chancen und Risiken der Niedrigzinsphase

agrartotal (DLG/München) - Betriebsfinanzierung und Altersvorsorge ohne Fallen – Öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen der DLG-Wintertagung am 11. Januar 2016 in München

Gemeinsam für den Tierschutz

Werderaner laufen zum Nordderby mit Label des Deutschen Tierschutzbundes auf dem Trikot auf //  WIESENHOF bringt Privathof-Geflügel ins Stadionumfeld

Kaiser`s Tengelmann

agrartotal (FW/München) - „Wir FREIEN WÄHLER haben die CSU zum Einlenken gebracht: Die Bayerische Staatsregierung will nun doch den Druck auf Wirtschaftsminister Gabriel erhöhen und sich auf Bundesebene gegen die geplante Übernahme von Kaiser`s Tengelmann durch den Handelskonzern Edeka einsetzen. Wir lehnen die geplante Fusion der beiden Unternehmen strikt ab, da sich dadurch die Marktkonzentration enorm verschärft. Der Wettbewerb wird dabei auf dem Rücken von Erzeugern und Lieferanten ausgetragen.“

erklärte nach der heutigen Sitzung des Landwirtschaftsausschusses im Bayerischen Landtag, Dr. Leopold Herz, agrarpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion

Schutz der Nutztiere beachten bei der Wiederansiedlung von Wölfen

agrartotal (cdu/Berlin) - Rückkehr des Wolfes kann ohne effektiven Herdenschutz nicht gelingen

DRV-Forum Tierische Veredelung: Wertschöpfungskette

agrartotal (DRV/Berlin) - “In der Tierischen Veredelung stehen die Geschäftsfelder der Genossenschaften vor tiefgreifenden Änderungen. Dafür verantwortlich sind globalisierte Agrarmärkte, sich rasant ändernde Verbrauchererwartungen, weitreichende Forderungen der Wissenschaft sowie gesetzliche Vorgaben. Zusätzlich zur schwierigen Lage auf den Rohstoffmärkten kämpft die gesamte Branche um gesellschaftliche Akzeptanz. Daher stehen beim DRV-Forum spartenübergreifende Lösungsansätze und marktpolitische Positionierungen im Fokus. Die Genossenschaften der Futter-, Milch- sowie Vieh- und Fleischwirtschaft bauen ihre Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette aus. Unser Forum setzt ein klares Signal: Genossenschaften wollen den Dialog mit Politik, Gesellschaft und Medien. Wir reden nicht übereinander, sondern miteinander“, bekräftigte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), beim Zweiten Forum „Perspektiven in der Tierischen Veredelung“, an dem 200 Verantwortliche aus genossenschaftlichen Unternehmen teilnehmen.

Ausland befeuert Zuchtviehauktion

agrartotal (Masterrind/Bad Zwischenahn) - Trotz der angespannten Situation auf dem Milchmarkt konnte die MASTERRIND auf ihrer Zuchtviehauktion am 24.11.2015 in Cloppenburg einen für Käufer, Verkäufer und Veranstalter zufriedenstellenden Verlauf verbuchen.

Neues Zeichen für handwerklichen Genuss

agrartotal (min/München) - Ein stilisiertes Herz mit Raute steht ab sofort für heimische Handwerkskunst bei Lebensmitteln. Bayerns Metzger, Bäcker, Müller, Konditoren und Brauer wollen mit dem gemeinsamen Zeichen künftig stärker als regionale Genusshandwerker in Erscheinung treten.

Weidetierhalter befürchten Verdrängung durch den Wolf

agrartotal (dbv/Berlin) - Bauernverband fordert erweiterte Diskussion über Wolfspopulationen

Parlamentskreis Tierschutz gegründet

agrartotal (dtb/Bonn/Berlin) - Auf Initiative des Deutschen Tierschutzbundes und mehrerer Abgeordneten aller Fraktionen wurde gestern der Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag gegründet. Ziel des Parlamentskreises ist es, sich fraktionsübergreifend zu Tierschutzfragen auszutauschen und gegebenenfalls daraus parlamentarische Initiativen zu entwickeln. 

In der gestrigen konstituierenden Sitzung des Parlamentskreis Tierschutz tauschten sich die interessierten Abgeordneten mit dem Präsidenten des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, und der Vizepräsidentin des Verbandes, Dr. Brigitte Rusche, intensiv über die aktuellen Herausforderungen des Tierschutzes aus. Der Deutsche Tierschutzbund übergab das Schwarzbuch „Tierschutz – Anspruch und Wirklichkeit“. 

Schirmherrinnen des Parlamentskreis Tierschutz sind Dagmar G. Wöhrl (CDU/CSU-Fraktion), Christina Jantz (SPD-Fraktion), Birgit Menz (Fraktion Die Linke) und Nicole Maisch (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen).

Anbindehaltung für Rinder

agrartotal (dtb/Bonn) - Ausstieg aus der ganzjährigen Anbindehaltung für Rinder – Deutscher Tierschutzbund begrüßt Antrag der hessischen Landesregierung

Immer weniger Soja-Importe aus Übersee

agrartotal (Min/München) - Bayerns Landwirte setzen in der Tierhaltung zunehmend auf Futtermittel aus heimischer Erzeugung. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Agrarausschuss des Bayerischen Landtags mitteilte, sind die Soja-Importe für die bayerische Landwirtschaft in den vergangenen vier Jahren von 800 000 auf 560 000 Tonnen deutlich gesunken.

EuroTier 2016 wieder mit „World Poultry Show“

agrartotal (dlg/Hannover) - Weltweite Leitmesse für Tierhaltungs-Profis – Auch mit dabei: „EnergyDecentral/BIOGAS Convention“ und „Tierärztekongress“ – Vom 15. bis 18. November 2016 in Hannover

Ausnahmen beim Mindestlohn

agrartotal (die linke/Berlin) - Die Arbeitgeber halten Ausnahmeregelungen für notwendig, etwa beim Mindestlohn - aber nicht allein für Flüchtlinge. Arbeitgeberpräsident Kramer will die Ausnahmen für Langzeitarbeitslose auf Flüchtlinge anwenden und diese auf ein Jahr ausweiten. Langzeitarbeitslose können bislang bei ihrer Neueinstellung im ersten halben Jahr unterhalb des Mindestlohns von 8,50 Euro beschäftigt werden.

Es geht hier um ein Gesetz und keinen Schweizer Käse mit vielen Löchern! Ein flächendeckender Mindestlohn muss auch flächendeckend sein und darf keine Ausnahmen haben. Flüchtlinge und Langzeiterwerbslose werden in einen Topf geworfen auf dem "wertlos" steht. Es ist wichtig, dass der DGB bereits klare Kante gegen Ausnahmen beim Mindestlohn zeigt. DIE LINKE lehnt jede Ausnahme beim Mindestlohn ab.

PRIVAT: Der perfekte Weihnachtsbaum ist gefragt

agrartotal (lpd/Hannover) Zu Weihnachten muss in deutschen Wohnzimmern alles perfekt sein. Beim Essen mit Kartoffelsalat und Würstchen wird häufig traditionell gewählt. Feste Requisite für die festliche Stimmung bleibt der Weihnachtsbaum, in möglichst perfekter Ausführung, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

Nicht wegwerfen – reparieren, bitte!

agrartotal (bw/Stuttgart) - Es ist für Verbraucher ein echtes Ärgernis: Elektrogeräte wie Mobiltelefone, Toaster, Mixer oder Bügeleisen können oft gar nicht – oder nur für teures Geld – repariert werden. Produkte, die man nicht reparieren kann, sind die wichtigste Ursache für den vorzeitigen Verschleiß von Gebrauchsgütern, die so genannte Obsoleszenz. Wenn Geräte nicht repariert werden können, ist das eine Folge von Fehlentwicklungen auf dem Markt. Doch diese Fehlentwicklungen können geändert werden. 

Die Verbraucherkommission des Landes Baden-Württemberg begrüßt deshalb die Gründung des „Runden Tisches Reparatur“, dem Vertreter von Verbraucher- und Umweltverbänden genauso wie Vertreter des Handwerks, der Industrie sowie Wissenschaftler angehören. Die Verbraucherkommission unterstützt die Forderungen des „Runden Tisches Reparatur“ an die Politik, welcher mehr Reparierfähigkeit von Produkten fordert.

Deutsch-Algerisches Landwirtschaftsforum

agrartotal (min/Algier) - Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth, hat heute in Algier das Deutsch-Algerische Landwirtschaftsforum eröffnet. „Ich bin zuversichtlich, dass dieses Forum zur Vernetzung der Behörden- und Wirtschaftsvertreter beitragen und einen für beide Seiten gewinnbringenden Austausch zu den Kooperations- und Investitionsvorhaben im Agrarsektor hervorbringen wird“, sagte Dr. Flachsbarth zum Auftakt dieser ersten bilateralen Veranstaltung.

„Landesehrenpreis für Lebensmittel 2015“

agrartotal (min/Düsseldorf) - 93 Unternehmen aus zahlreichen Branchen der heimischen Lebensmittelwirtschaft sind heute (Montag, 23. November 2015) mit dem „Landesehrenpreis für Lebensmittel 2015“ ausgezeichnet worden. Mit dem Landesehrenpreis stellt das Ministerium neben der hohen Produktqualität der Lebensmittel auch das besondere Engagement der Unternehmen in den Vordergrund. „Der Landesehrenpreis ist eine Wertschätzung gegenüber den Unternehmen, die sich in besonderer Weise in Nordrhein-Westfalen im Bereich Lebensmittel engagieren, die neben hervorragenden Produkten auch jungen Menschen Perspektiven bieten und Verantwortung für die Umwelt übernehmen“, erläutert Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel, der 48 Unternehmen auf der Auszeichnungsveranstaltung persönlich eine Urkunde überreichte. „Darüber hinaus soll der Preis dazu beitragen, nordrhein-westfälische Produkte über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen.“

ad hoc: Artikel 10 - BHV1 in Norddeutschland

Noch ist nichts "am Laufen", was die BHV1 in Bezug auf Artikel 10 in Niedersachsen betrifft, erklärte RA Patrick Steinke.

agrartotal (fr/Bonn) - In den letzten Stunden kochte in Norddeutschland die Gerüchteküche hoch. Angeblich sollen in Niedersachsen bereits in wenigen Stunden die neuesten BHV1-Regelungen entsprechend Artikel 10 - den Status eines Mitgliedsstaates in Bezug auf die Bekämpfung einer Tierseuche - zur Anwendung gelangen.

Wie dazu der Vorsitzende des Niedersächsischen Vieh- und Fleischhandelsverbandes, Hermann Kruse, wie auch die Geschäftstelle des Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes (DVFB), RA Patrick Steinke, übereinstimmend auf Rückfrage von agrartotal mitteilten, ist da nichts dran. Dies, so Patrick Steinke, stimme schlicht weg nicht!

Am Anfang des Monats (9.11.) sei die BHVF1-Freiheit für Niedersachsen zwar Diskussionsgegenstand im entsprechenden europäischen Ausschuss gewesen und sei "durchgewunken" worden - mehr aber auch nicht. Bislang sei der Beschluss noch nicht im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht worden - somit auch nicht im Bundesgesetzblatt und somit alles weitere Spekulation.

Selbstverständlich, so Steinke, könne und werde diese Veröffentlichung in der nächsten Zeit erfolgen, so dass dann die entsprechenden Bestimmungen entsprechend Artikel 10 für Niedersachsen in Kraft treten werden.

Schmidt: Russland-Embargo nähert sich dem Ende!

Bundeslandwirtschaftsminister erwartet rasches Ende des Russland-Embargos

agrartotal (NOZ/Osnabrück) - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) sieht ein absehbares Ende der Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Umgekehrt sei auch der nach der Krim-Annexion verhängte Einfuhrstopp für europäisches Obst und Gemüse "nicht auf immer und ewig zu halten", sagte Schmidt in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). - Darüber hinaus will der Agrarminister vorübergehende Lohn-Abschläge für Flüchtlinge in der Landwirtschaft.

Seehofer will nach Russland

agrartotal (pm/f/München) - Trotz der Sanktionen westlicher Staaten gegen Russland will der Bayerische Ministerpräsident Seehofer die Zusammenarbeit mit Russland ausbauen und sich 2016 mit Präsident Wladimir Putin in Moskau treffen, erklärte dieser auf dem jetzt zu Ende gegangenen CSU-Parteitag. Wahrscheinlich, siehe Meldung oben, wird auch der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt an dieser Reise teilnehmen.

Afrikanische Schweinepest

agrartotal (pm/Paris) - In der Ukraine kommt die Afrikanische Schweinepest (ASP) nicht zur Ruhe. Wie die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) in Paris meldet, wurden neue Ausbrüche in den Regionen Tschernihiw, Kiew, Odessa und Mykolajiw registriert.

Anbindehaltung von Rindern

agrartotal (TASSO/Sulzbach) - Tierschutzorganisationen begrüßen hessische Bundesratsinitiative

Krisenmanagement bei Salmonellen-Fall

agrartotal (hib/EIS/Berlin) - Alle EU-Mitgliedstaaten sind im Jahr 2014 zeitnah und umfassend über die Erkenntnisse der bayerischen Behörden im Fall von mit Salmonellen belasteten Eiern des Unternehmens Bayern Ei GmbH & Co. KG informiert worden. Das geht aus einer Antwort (18/6718) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (18/6430) der Fraktion Die Linke hervor, die die Krisenkommunikation der Behörden auf den Prüfstand stellt. Dazu heißt es in der Antwort weiter, dass das dafür vorgesehene Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) in Anspruch genommen wurde.

Alois Gerig auf dem Schlachthof

MdB Alois Gerig (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Bundestag (Agrardigital/Archivfoto/Bundestag

agrartotal (pm/sb/Bühl) - Die Zukunft bäuerlicher Viehhaltung, des Metzgerhandwerks und der Schlachtung in der Region stand im Fokus einer Veranstaltung der Schlachthof Bühl GmbH mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker. Zum Thema referierte MdB Alois Gerig (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Bundestag.

Einsatz der Regierung für den Tierschutz

agrartotal (hib/EIS/Berlin) - Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) tauscht sich mit den Bundesländern über Maßnahmen zur Verbesserung des Tierschutzes in der Nutztierhaltung aus. Das geht aus einer Antwort (18/6619) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (18/6458) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor, die Auskunft über den Stand der Umsetzung von Tierschutzankündigungen in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung verlangt hatte.

Tönnies weltweit unter den Top 5

Tönnies Lebensmittel aus Rheda-Wiedenbrück gehört zu den fünf größten Schweineschlachtbetrieben der Welt

agrartotal (pm/Dänemark) - Wie aus einer Untersuchung vom dänischen Dachverband der Agrar- und Ernährungswirtschaft (L&F) hervorgeht, gehört die Unternehmensgruppe Tönnies Lebensmittel aus Rheda-Wiedenbrück zu den fünf größten Schweineschlachtbetrieben der Welt. Die chinesische WH-Gruppe hält weit sichtbar unangefochten nach der Übernahme von Smithfield in den USA die Spitze. nsgesamt 47,2 Millionen Schweine gehen auf das chinesische Konto. Mit 20,7 Millionen Schweinen hält Danish Crown - zwar abgeschlagen - aber dennoch den zweiten Platz.

 

"Leschs Kosmos"

agrartotal (pm/zdf/Mainz) - ZDF-Wissenschaftssendung "Leschs Kosmos": Harald Lesch checkt Argumente der Klimaskeptiker

Hunger und Klimawandel

Peter Bleser PSt.
agrartotal (pm/Berlin) - Bleser: „Ursachenbekämpfung von Hunger und Klimawandel“ - Peter Bleser eröffnet Deutsch-Chinesischen Ackerbau- und Landtechnik-Demonstrationspark

Milchtagung in Berlin

Ministerin Höfen
agrartotal (pm/Mainz) - Die Milchpreise sind im Keller und deutlich unter den Kosten der Erzeuger. Unsere  Milchbauern befinden sich in einer existenzbedrohenden Lage. Etliche Milchviehbetriebe in Rheinland-Pfalz haben aufgrund der wirtschaftlichen Misere die Produktion eingestellt.  Diese Entwicklung bedroht bundesweit nicht nur 30.000 Arbeitsplätze insbesondere in ländlichen Räumen wie der Eifel. Auch der Erhalt der Kulturlandschaft in den Mittelgebirgen ist mit dem Niedergang der Milchwirtschaft gefährdet.
Deshalb besteht dringender politischer Handlungsbedarf zum Erhalt der flächendeckenden Milchwirtschaft in Deutschland. Die Eindämmung der Preisschwankungen auf dem Milchmarkt sowie die Stärkung der Erzeuger zählen in den nächsten Jahren zu den größten agrarpolitischen Herausforderungen. Zur Diskussion möglicher Lösungswege und Kriseninstrumente lädt Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken gemeinsam mit ihren Kollegen aus Baden-Württemberg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig Holstein zu einem Symposium zum Milchmarkt am 26. Novemmber in Berlin ein.

EU-Verkehrssektor im Vergleich

agrartotal (eu/Brüssel) - Wo auf Europas Straßen, Schienen und Wasserwegen dringend investiert werden und was sich im Verkehrssektor ändern muss, zeigt der sogenannte „EU-Verkehrsanzeiger“, den die EU-Kommission heute (Freitag) veröffentlicht hat.    

PLH-Schweinefleisch

agrartotal (isn/Damme) - EU will wieder Beihilfe zur privaten Lagerhaltung von Schweinefleisch gewähren - Verhandlungen mit Russland

EU-Schweinepreise

agrartotal (isn/Damme) - Notierungen geben weiter nach – Große Bedeutung Deutschlands

 

 

Hilse kritisiert verspätete Prämienzahlung

Landvolkpräsident Werner Hilse

agrartotal (Landvolk/Hannover) - „Das Land Niedersachsen verkennt ganz offensichtlich die absolut prekäre wirtschaftliche Situation auf unseren Höfen. Die Auszahlung aller EU-Prämien noch in diesem Jahr war den Landwirten zugesagt worden, dieses Versprechen muss Bestand haben“. Mit diesen Worten reagiert Landvolkpräsident Werner Hilse auf die Ankündigung, die Auszahlung der sogenannten Greening-Zahlungen auf Ende Februar 2016 zu verschieben.

Tierhalter mit Kritik an Datenbank

agraratotal (Landvolk/Hannover) - Die staatliche Antibiotikadatenbank in HIT stellt meldepflichtige Betriebsleiter immer noch vor große Herausforderungen und bindet zeitliche Kapazitäten, die den Betriebsablauf teilweise enorm beeinflussen.

Herdenschutz

Alois Gerig (CDU/CSU), Vorsitzender der Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (Archivfoto)

Öffentliches Fachgespräch zum Thema „Herdenschutz - Der Wolf im Spannungsfeld von Land- und Forstwirtschaft und der Jagd“

Mittwoch, 25. November 2015, 8 Uhr

Jakob-Kaiser-Haus, Saal 1.302

Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft führt unter der Leitung seines Vorsitzenden Alois Gerig (CDU/CSU) ein öffentliches Fachgespräch zum Thema „Herdenschutz - Der Wolf im Spannungsfeld von Land- und Forstwirtschaft und der Jagd“ durch.

In Deutschlands freier Natur leben mittlerweile etwa 35 Wolfsfamilien. Um ihre Erhaltung und nachhaltige Wiedereinbürgerung zu sichern, ist auch die Berücksichtigung der Belange der Menschen im Hinblick auf den Schutz ihrer Nutztiere in der Landwirtschaft und der Jagd wichtig. Dieses Thema soll bei diesem Fachgespräch erörtert werden.

An dem öffentlichen Fachgespräch nehmen teil:

  • Dr. Norman Stier, Technische Universität Dresden - Forstzoologie
  • Frank Faß, Wolfcenter GbR
  • Gesa Kluth, LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und -forschung
  • Jürgen Körner, Arbeitsgemeinschaft Herdenschutzhunde e.V.
  • Markus Bathen, NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V.
  • Projektbüro Wolf

Außerdem werden sich Vertreterinnen und Vertreter des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) beteiligen.

Luft für unternehmerische Entscheidungen

Liquiditätshilfeprogramm für Milch- und Fleischerzeuger gestartet

Grüne Woche 2016: Mehr Regionalität geht nicht

agrartotal (igw/Berlin) - Rund 500 Aussteller präsentieren regionale Spezialitäten von der Küste bis zu den Alpen – 14 Bundesländer bieten das größte Angebot an regionalen Nahrungs- und Genussmitteln

Urteil des OLG Karlsruhe

agrartotal (BDP/Bonn) - Verschiedene Kommentare in der Presse zum Thema Nachbauaufbereitung und Wettbewerbsrecht über das jüngst ergangene Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe (nicht rechtskräftig!) machen eine Klarstellung bzgl. des Hintergrundes des Verfahrens erforderlich. 

Miesbacher Pferdemarkt

Betr. Vieh- und Pferdehandel

agrartotal (Bay. Vieh- und Fleischhandelsverband/München) - Die Jungen Viehkaufleute Bayerns veranstalten am 5. Dezember 2015 anlässlich eines Besuchs beim Miesbacher Pferdemarkt eine Informationsveranstaltung zu Softwarelösungen im Viehhandel. Gäste melden sich bitte unter: Tel. 089-76 54 10

Krach um die Milchpreise

Landwirtschaftsministers Dr. Till Backhaus

agrartotal (pm/MV) - Backhaus bleibt dabei: Preiserhöhung der Trinkmilch ist Marketingcoup und Verbrauchertäuschung zugleich

Europäischer Antibiotikatag

agrartotal (PM/Brüssel) - Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (efsa) hat den 18. November zum ‚Europäischen Antibiotikatag‘ erklärt.

Schlachttieruntersuchung

agrartotal (pm/MV) - Rechtssicherheit für private Tierärzte bei der amtlichen Schlachttieruntersuchung

Ökolandbau in MV

Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV (Archivfoto agrardigital)

agrartotal (pm/MV) - Backhaus: Grüne ertragen es nicht, dass MV im Ökolandbau bereits gut aufgestellt ist

Kälber- und Jungrinderseminar

agrartotal (pm/Güszrow) - Neueste Forschungsergebnisse auf Kälber- und Jungrinderseminar der Landesforschungsanstalt vorgestellt

Sachsen: Oberlausitzer Biokarpfen gehört zu geschützten Produkten

agrartotal (EU/Brüssel) - Oberlausitzer Biokarpfen wird in das EU-Register geschützter landwirtschaftlicher Produkte aufgenommen. 

Grüne Woche 2016: Menschen auf dem Land gestalten Zukunft

agrartotal (igw/Berlin) - Engagierte Menschen mit innovativen Ideen machen „Lust aufs Land“

 

Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

agrartotal (mp/Berlin) - Seit dem 15. November 2015 ist Stefan Rabe (35) neuer Veranstaltungsleiter der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern in Berlin. Als Leiter der Stabsstelle Veranstaltungen, Presse, Protokoll und Öffentlichkeitsarbeit ist er auch Ansprechpartner für die Medien. 

China: Ernährungssicherheit

agrartotal (EN/CN/Peking/Berlin) - Seit Jahren steigen die Lebensmittelpreise in China kontinuierlich an, und heimische Getreideanbauer kämpfen zunehmend gegen billige Importe.

Whistleblowing gesetzlich schützen

agrartotal (dgb/Berlin) - Der DGB stellte heute ein Gutachten zur "Notwendigkeit eines umfassenden Whistleblower-Schutzes" vor. Menschen, die Gesetzesverstöße und Missstände im Großen und Kleinen aufdecken, müssen gesetzlich geschützt werden.

Tierschutzbericht 2015: Deutscher Tierschutzbund äußert Lob

Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes (Archivfoto)

agrartotal (dtb/Bonn) - Bei allem, was es in dem jetzt vorgelegten Tierschutzbericht auch anzuerkennen ist, es überwiegt die Kritik an der Gesamtlage des Tierschutzes in Deutschland. So ist die Gesamtbilanz zur Lage des Tierschutzes in Deutschland aus Sicht des Deutschen Tierschutzbundes. Das deutsche Tierschutzgesetz muss dringend nachgebessert werden, wenn die Bundesregierung in Europa eine Vorreiterrolle in Sachen Tierschutz übernehmen will. Freiwillige Vereinbarungen reichen aus Tierschutzsicht nicht aus.

"Auch, dass der Bundesminister das Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes unterstützt, ist lobenswert. „Ich hätte mir allerdings gewünscht, wir könnten die Bundesregierung zu einem staatlichen Tierschutzlabel für tierische Produkte beglückwünschen“, kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. 

Mehrere einfache Verkehrsverstöße können ein Fahrverbot rechtfertigen

agrartotal (vdvka/Kiel) - Ein Verkehrsteilnehmer, der innerhalb eines Zeitraums von weniger als 3 Jahren fünf ʺeinfachereʺ Verkehrsverstöße mit einem (zumindest abstrakten) Gefährdungspotenzial für Dritte begeht, kann mit einem einmonatigen Fahrverbot belegt werden.

Entbürokratisierung

EU-Agrarkommissar Phil Hogan

Entbürokratisierung: Vorschläge der Kommission gehen nicht weit genug - Deutscher Bauernverband zu den Maßnahmen von EU-Agrarkommissar Phil Hogan

Bauern haben ein sehr schlechtes Wirtschaftsjahr hinter sich

agrartotal (lwk/Oldenburg) - Landwirtschaftskammer legt Unternehmensergebnisse 2014/2015 vor - Die Unternehmensergebnisse der landwirtschaftlichen Betriebe für das Wirtschaftsjahr 2014/2015 sind erschreckend. Für alle Betriebstypen wurde ein dickes Minus ermittelt. Haupterwerbsbetriebe erzielten im Durchschnitt ein Unternehmensergebnis von 43.700 Euro. Damit liegen die im Testbetriebsnetz der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ermittelten Zahlen um 45 Prozent unter Vorjahresniveau.

Tierversuchsstatistik 2014: Bundesregierung verschleiert Zahlen

homas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes

agrartotal (dtb/Bonn) - Der Deutsche Tierschutzbund kritisiert die Bundesregierung für die intransparente Veröffentlichung der Tierversuchszahlen 2014.

„Die Verschleierungstaktik der Bundesregierung bei den Tierversuchszahlen ist ein Skandal und zeigt einmal mehr, dass Deutschland nicht Vorreiter beim Tierschutz ist, sondern eher im europäischen Niemandsland umherdümpelt“, kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Tierschutzberichts der Bundesregierung 2015

Gitta Connemann

agrartotal (pm/Berlin) - „Die Tierschutzpolitik der Bundesregierung ist erfolgreich. Dies beweist  der aktuelle Tierschutzbericht. Wir sind auf dem richtigen Weg. Wir reden nicht nur über Tierwohl, sondern wir haben für messbar mehr Tierwohl gesorgt", erklärte die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann

Tierschutzbericht 2011-2014: Grüne unzufrieden

agrartotal (Grüne/Berlin) - Dass sich die Bundesregierung für ihre Tierschutzpolitik feiert, ist beschämend. Bisher kann der zuständige Minister Christian Schmidt außer Ankündigungen nichts vorweisen. Sein selbstgestecktes Ziel, das Leben der Tiere in Deutschland zu verbessern, wird damit nicht erreicht – das zeigen auch die Antworten auf unsere jüngsten Anfragen zu seiner Tierschutzbilanz, erklärten Nicole Maisch, Sprecherin für Tierschutzpolitik, und Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, zum vorgelegten Tierschutzbericht der Bundesregierung

DRV erweitert Geschäftsführung

Generalsekretär Dr. Henning Ehlers

agrartotal (drv/Berlin) - Ab 1. Januar 2016 wird die Geschäftsführung des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) erweitert. Das teilte Präsident Manfred Nüssel bei der Präsidiumssitzung mit. Generalsekretär Dr. Henning Ehlers wird künftig in seiner Leitungsfunktion und Interessenvertretung für die 2.316 landwirtschaftlichen Genossenschaften von zwei Geschäftsführern unterstützt.

Simon Nüssel verstorben

Landwirtschaftsminister Brunner zum Tod von Simon Nüssel

Von wegen "dummer Bauer"!

agrartotal (rlv/Bonn) - Insgesamt hoher Ausbildungsgrad - Hofnachfolger gut ausgebildet --- Nach den Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2013 haben 68 % aller landwirtschaftlichen Betriebsleiter/Geschäftsführer eine abgeschlossene landwirtschaftliche Berufsausbildung.

Grüne Woche 2016: BioHalle 2016: Bio auf die Spur kommen

agrartotal (igw/Berlin) - In der Bio-Halle 1.2 b der Internationalen Grünen Woche Berlin 2016 können sich Jung und Alt auf Bio-Entdeckungstour machen.

Hessischer Schulpreis zum Tierschutz

agrartotal (min/Wiesbaden) - Land würdigt Engagement von Kindern für Tierschutz

Potenziale in der Milchvermarktung ausnutzen

agrartotal (dbv/Berlin) - DBV im Gespräch mit ehrenamtlichen Molkereivertretern aus den Genossenschaften

 

Puffer- und Randstreifen im Greening nutzen

agrartotal (DBV/Berlin) - „Wir machen Greening“ – unter diesem Motto haben 7 Verbände aus Natur- und Gewässerschutz, Landwirtschaft und Jagd einen Flyer herausgegeben, der gemeinsame Empfehlungen für die Anlage von Pufferstreifen an Gewässern bzw. von Randstreifen an Wegen und Waldrändern als ökologische Vorrangflächen im Rahmen des Greening gibt.

Rentenbank schreibt Gerd Sonnleitner-Preis aus

agrartotal (rentenbank/Frankfurt) - Die Landwirtschaftliche Rentenbank vergibt auch 2016 wieder ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd Sonnleitner-Preis. Der Preis richtet sich an ehrenamtlich tätige Landwirte (m/w) unter 35 Jahren. Sie sollen sich in besonderer Weise für den Ausgleich zwischen der Landwirtschaft und anderen Interes- sengruppen im ländlichen Raum einsetzen oder eingesetzt haben. Im vergangenen Jahr ging der Preis an Nadine Henke. Die Tierärztin und Landwirtin aus Niedersachen wurde für ihre engagierte und couragierte Öffentlichkeitsarbeit zur modernen Tierhaltung in Deutschland geehrt. Den Preis 2014 erhielt der Landwirt Markus Weiß für sein Engagement bei „Region in der Balance“, einer regionalen Allianz für die Flächennutzung im Kreis Borken. 

Steuergestaltungen

agrartotal (diht/Berlin) - Kampf gegen internationale Steuergestaltungen nicht auf Kosten deutscher Unternehmen führen 

Engagement für mehr Tierwohl

Minister Christian Schmidt (Archivfoto)

agrartotal (Min/Berlin) - Der Tierschutzbericht 2015 belegt: „Wir machen deutliche Fortschritte beim Tierschutz“ - Das Bundeskabinett hat heute den zwölften Tierschutzbericht beschlossen!

 

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt: "Wir machen deutliche Fortschritte beim Tierschutz. Bereits zum zwölften Mal legt die Bundesregierung den Tierschutzbericht vor. Damit verdeutlichen wir den Stellenwert des Tierschutzes in der Gesellschaft. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Darstellung der Aktivitäten der Bundesregierung im Bereich Tierschutz auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Im Vergleich zu seinen Vorgängern informiert der vorliegende Tierschutzbericht wesentlich detaillierter über Forschungsprojekte mit besonderem Bezug zum Tierschutz, die mein Ministerium fördert."

 

Grüne Woche: Regionale Rinderrassen stark gefährdet

agrartotal (igw/Berlin) - GEH zeigt Original Braunvieh, Glanrinder und Schwarzbunte Niederungsrinder in der Tierhalle 25

NEC-Richtlinie gefährdet Tierhaltung

joachim Rukwied (Archivfoto)

agrartotal (dbv/Passau) - NEC-Richtlinie gefährdet Tierhaltung: Bundesregierung muss Position beziehen! - DBV-Präsident Rukwied auf dem Kreisbauerntag in Passau

 

Private Lagerhaltung Schweine

agrartotal (pm/Berlin) - In den letzten Stunden hat sich das Gerücht verstärkt, dass die EU wieder Beihilfen zur privaten Lagerhaltung von Schweinefleisch gewähren will. 

Tierwohl – Eine Frage der Haltung!

Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth

agrartotal (min/Berlin) - Schülerinnen und Schüler lernen, was tiergerechte Haltung bedeutet - Staatssekretärin Flachsbarth eröffnet Schülerwettbewerb „ECHT KUHL!“

Bundeskartellamt / Medienwirtschaft

agrartotal (bundeskartellamt/Bonn) - Bundeskartellamt leitet Verfahren gegen Audible/Amazon und Apple ein

Steuerbefreiung

agrartotzal (min/Stuttgart) - Landesregierung von Baden Würrtemberg setzt sich für Steuerbefreiung von Fahrzeugen ein, die zur Landschaftspflege genutzt werden 

NGG feiert Jubiläum: 150 Jahre

agrartotal (ngg/Leipzig) - Leipzig setzt Akzent zur Arbeit: Gewerkschaftsspitzen und Spitzenpolitik werden am kommenden Mittwoch in der Sachsen-Metropole zusammenkommen. Im Fokus dabei auch: Die Flüchtlinge und ihre Perspektive auf dem Arbeitsmarkt. Wie sehen die Job-Chancen für Flüchtlinge aus? Wie ihre Bezahlung? Heute Flüchtlinge – morgen Kollegen: Die Integration von Flüchtlingen wird ein zentrales Thema bei der Feier zum 150. Jubiläum der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Leipzig sein. Mit dabei als prominente Gratulanten und Redner: Bundestagspräsident – und Bäckermeister-Sohn (!) – Norbert Lammert sowie DGB-Chef Reiner Hoffmann.

Moderne und tiergerechte Haltungsstandards

Moderne und tiergerechte Haltungsstandards für eine moderne und tiergerechte Landwirtschaft - Hessen bringt Antrag zum Ausstieg aus der ganzjährigen Anbindehaltung in den Bundesrat ein

SCHMIDT: Mehr Förderung für ländliche Räume

Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt

agrartotal (min/Berlin) - Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt hat heute die in der vergangenen Nacht im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages getroffenen Entscheidungen nachdrücklich begrüßt und den Koalitionsabgeordneten für ihr außerordentlich hohes Engagement für den ländlichen Raum und die Land- und Forstwirtschaft herzlich gedankt.

EU-Schweinepreise

agrartotal (isn/Damme) - EU-Schweinepreise: Anspannung bleibt – Deutliche Preisrückgänge

Landwirtschaftskammer startet erstmals mit Minus

agrartotal (LwK/Oldenburg) – Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen wird nach Kürzung der Landeszuweisung erstmals mit einem Fehlbetrag in ein Haushaltsjahr starten. In langwierigen Verhandlungen mit dem Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium, in die weitere Politiker der Landesregierung eingebunden waren, einigte man sich am Ende für 2016 auf einen Betrag von etwa 73,5 Millionen Euro. Damit weist der Haushalt 2016 ein Defizit zwischen Einnahmen und Ausgaben von knapp vier Millionen Euro aus.

Agriglobal: Berufsnachwuchs platziert seine Forderungen

agrartotal (lwk/Hannoven) - Beim Nachhaltigkeitskongress diskutiert die Agrarbranche mit Entscheidern aus Politik und Forschung

Wichtiges OLG-Urteil im Saatgutstreit

agrartotal (abl/Lüneburg) - Bauern kämpfen erfolgreich um ihr Erntegut

Elvira Drobinski-Weiß: Zwei Millionen Euro für gesünderes Essen

Elvira Drobinski-Weiß, verbraucherpolitische Sprecherin

agrartotal (EDW/Berlin) - In der abschließenden Sitzung des Deutschen Bundestages zum Haushalt 2016 wurde entschieden, dass die Bundesregierung mit zwei Millionen Euro eine Nationale Strategie zur Reduktion von Zucker, Salz und Fett im Essen fördert.

Bio-Dachverband wählt neuen Vorstand

Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzende des Bio-Spitzenverbandes BÖLW

agrartotal (Berlin) - Der Spitzenverband der ökologischen Lebensmittelwirtschaft wird mit Kontinuität und neuen Impulsen weitergeführt. Bei der gestrigen Vorstandswahl in Berlin bestätigte die Mitgliederversammlung Felix Prinz zu Löwenstein mit großer Mehrheit als Vorsitzenden des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). Jan Plagge, Bioland-Präsident und seit 2011 Vorstand mit Schwerpunkt Landwirtschaft im BÖLW, wurde – ebenfalls mit großer Mehrheit – im Amt bestätigt.

Geregelte Hofübergänge sichern

Marlene Mortler (Archivfoto)

„Mit der Reform der Hofabgabeklausel schaffen wir einen fairen Interessenausgleich zwischen Jung und Alt. Wir halten an der Hofabgabeklausel fest, weil sie einen geregelten und rechtzeitigen Übergang der Verantwortung auf die nächste Generation fördert. Das brauchen wir, um die Leistungsfähigkeit der Landwirtschaft zu erhalten und auch in Zukunft junge Menschen für die Landwirtschaft zu gewinnen. Um es klar zu sagen: Nach 30 Jahren braucht ein landwirtschaftlicher Betrieb neuen Schwung, neue Tatkraft, neue Fachkompetenz und auch einen neuen Blick auf das, was notwendig ist. Außerdem bestätigen mir junge Landwirte immer wieder: Die Hofabgabeklausel schafft den Moment, in dem Eltern und Kinder darüber sprechen, wie es mit dem Betrieb weitergeht und wer wann die Verantwortung tragen soll.

sagte die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Marlene Mortler MdB zur Verabschiedung der Reform der landwirtschaftlichen Alterssicherung im Deutschen Bundestag

Die Hofabgaberegelung wird neu gestaltet

agrartotal (DBV/Berlin) - Der Deutsche Bauernverband (DBV) begrüßte die Verabschiedung der Neugestaltung der Hofabgaberegelung in der Alterssicherung der Landwirte durch den Deutschen Bundestag. Die Regierungsparteien setzen damit ihre Festlegung aus dem Koalitionsvertrag um, die Hofabgaberegelung neu zu gestalten.

Grüne Woche für Kenner

agrartotal (igw/Berlin) - Deutsche Biervielfalt im Jubiläumsjahr - Braukunst, Bierkultur und Bierspezialitäten werden erlebbar

Zertifizierungen von Palmöl sind kein Allheilmitte

agrartotal (DVT/Bonn) -  Die vom Forum Nachhaltiges Palmöl und Bundesminister Christian Schmidt geforderte Zertifizierung von Palmöl als Bedingung für einen Import sieht der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) kritisch.

Absatzförderung: Mehr Fördergelder und weniger Bürokratie

agrartotal (ble/Bonn) - Vor wenigen Tagen informierten EU-Beauftragte in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) über die Reform der Absatzförderungsmaßnahmen für Agrarerzeugnisse im Binnenmarkt und in Drittländern. BLE und BMEL sowie Wirtschaft und Branchenverbände waren vor Ort.

Gänsebraten

agrartotal (Bonn) - Die Gänsevermarktung steht in den Startlöchern. Mit dem Martinsfest beginnt in vielen Regionen Deutschlands die Saison. Frostware wird im Lebensmitteleinzelhandel schon seit Oktober stärker offeriert, dort wird aber zum großen Teil Importware angeboten. Im Jahr 2014 lag der Selbstversorgungsgrad am Gänsemarkt bei 18,2 %. Dies verdeutlicht die Abhängigkeit des deutschen Marktes von den Einfuhren. 

660.000 Euro für bessere Vermarktung

Landwirtschaftsministerin Priska Hinz

agrartotal (min/Wiesbaden) - Ministerin Hinz stellt weiteren Baustein aus Ökoaktionsplan vor

Europäische Agrarpolitik

Joachim Rukwied (Archivfoto)

agrartotal (pm/Berlin) - „Europäische Agrarpolitik muss auch nach 2020 gemeinsam bleiben“ - Rukwied: Direktzahlungen sichern Standards

Arbeitnehmertag: Bildung von morgen ist grün

agrartotal (LWK/Hannover) - Trendforscher erklärt, warum die Agrarbranche ein Zukunftsmodell ist

Zitat von Minister Alexander Bonde

Minister Alexander Bonde

agrartotal (pm/Stuttgart) - Minister Alexander Bonde: „Ich bedauere die Entscheidung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, dem Pflanzenschutzmittelwirkstoff Glyphosat einen Freifahrschein auszustellen. Die von der Weltgesundheitsorganisation in diesem Jahr konstatierte Krebsgefahr müssen wir aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes ernst nehmen. Ein Weiter so beim Einsatz von Glyphosat auf unseren Äckern kann es nicht geben. 

Baden-Württemberg hat sich bisher sowohl im Bundesrat als auch gegenüber der Europäischen Kommission stark gemacht, den Einsatz des Pflanzenschutzmittels deutlich zu begrenzen und deshalb ein europaweites Verbot  der Anwendung von Glyphosat zur Abreifebeschleunigung bei der Ernte sowie zur Anwendung als Herbizid im Haus- und Kleingartenbereich gefordert.“

„Umweltschutz gibt’s nur MIT UNS!“

agrartotal (bbv/Augsburg) – Zwischen tausend und zweitausend Bäuerinnen und Bauern aus ganz Bayern sind heute auf dem Königsplatz in der Augsburger Innenstadt  zusammengekommen. Zum Start der Umweltministerkonferenz (UMK) haben sie deutlich gemacht: „Umweltschutz gibt‘s nur MIT UNS!“.

EFSA hält Glyphosat für unbedenklich

agrartotal (pm/Berlin) - Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA hat eine entscheidende Bewertung des weltweit am meisten verwendeten Pestizidwirkstoffs Glyphosat veröffentlicht, die den Weg für eine Verlängerung der EU-Zulassung ebnet. Der Wirkstoff war von IARC, der Krebsforschungsagentur der WHO, als „wahrscheinlich krebserregend beim Menschen“ eingestuft worden. Die federführende deutsche Behörde BfR (Bundesamt für Risikobewertung) sah hingegen „kein Krebsrisiko bei einer ordnungsgemäßen Anwendung“.

Kampf gegen Fälschungen im Online-Handel

agrartotal (DE/CH/Peking/Berlin) - Die chinesische Regierung will systematisch gegen Fälschungen im Onlinehandel vorgehen und diese innerhalb von drei Jahren ausmerzen. Die Ankündigung des chinesischen Staatsrats kam kurz vor dem chinesischen „Singles Day“ (11. November), dem verkaufsstärksten Tag chinesischer E-Commerce Plattformen. 2014 verkauften Alibaba und Co. am Singles Day Waren im Wert von mehr als zehn Mrd. USD. Bislang allerdings gibt es keine Garantie für die Echtheit der Produkte: 40 Prozent der auf Online-Plattformen gekauften Waren sollen nach einem Bericht der Staatlichen Verwaltungsbehörde für Industrie und Handel gefälscht oder von niederer Qualität sein. Netizens zeigen sich allerdings skeptisch, ob durch die neuen Regeln in Zukunft weniger gefälschte Produkte im Umlauf sein werden.

DJV präsentiert sich naturnah

agrartotal (igw/Berlin) - 250.000 Bundesbürger sind als Jäger organisiert

Palmöl

agrartotal (Berlin) - Schmidt: Ziel ist 100 Prozent zertifiziertes Palmöl - FONAP - Forum Nachhaltiges Palmöl e.V. in Berlin gegründet

Kälbervermarktung

agrartotal (ahg/München) - Damit in Zukunft ein sicherer Absatz für Kälber gewährleistet werden kann, empfieht die Allgäuer Herdebuchgesellschaft, alle Kälber rechtzeitig vor der Vermarktung zu enthornen, bzw. die Hornanlagen zu veröden. Zum Veröden / Enthornen der Kälber sind Netzbetriebene oder Geräte mit Gaskartusche zuverlässiger in der Handhabung! Akkubetriebene Geräte können bei der Funktionssicherheit Probleme bereiten.

Die Allgäuer Herdebuchgesellschaft teilt mit, dass ab dem 1. Dezember alle Kälber nur noch enthornt vermarktet werden dürfen.

Beschäftigungsmöglichkeiten für Flüchtlinge

agrartotal (ba/Berlin) - Landwirtschaftliche Verbände im Gespräch mit Arbeitsagentur

 

Schwanzbeißen

agrartotal (lwk/Hannover) - Fachgespräch Schwein: Initiative gegen Schwanzbeißen – Ergebnisse und Erfahrungen - Zwei Jahre wurden 16 Schweinehalter mit der Initiative „Eine Frage der Haltung – neue Wege für mehr Tierwohl“ unterstützt. Jetzt präsentiert die Landwirtschaftskammer in Hausstette Ergebnisse und Neues aus Wissenschaft und Praxis.

 

Hohes Interesse an Innovation

Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied (Archivfoto)

agrartotal (dbv/Hannover) - „Selbst in der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Situation haben die Landwirte enormen Informationsbedarf zu Verbesserungen der Produktionsverfahren und zur Weiterentwicklung ihrer Unternehmen.“ Dies betonte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, in einem Pressegespräch auf der Agritechnica 2015 in Hannover. „Das zeigt, wie groß die Veränderungsbereitschaft in der Landwirtschaft ist“, so der Bauernpräsident.

Grüne Woche 2016: Dialog Lebensmittel in Halle 22a

agrartotal (igw/Berlin) - Show-Kochen und Lebensmittel-Talk am Gemeinschaftsstand von BLL und BVE

Antibiotika in der Tierhaltung

Landwirtschaftsministerin Priska Hinz

agrartotal (Min/Wiesbaden) - Ministerin Hinz: Bessere Hygiene, robuste Rassen und kleinere Bestände schützen vor Krankheiten

"Milchtisch" - DBV spezifiziert!

DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken

agrartotal (dbv/Wiesbaden/Berlin) - Der Deutsche Bauernverband (DBV) nahm an dem „Runden Tisch Milch“ - siehe Meldung unten - der Länderagrarminister in Wiesbaden teil. „Bei diesem Runden Tisch müssen kurzfristig wirksame Lösungsansätze für die Milcherzeuger gefunden werden. Die Wiederholung von bereits geführten Diskussionen über eine einseitige Angebotsmengensteuerung oder Regulierung der einzelbetrieblichen Produktionsmengen leistet hier aber keinen Beitrag", beschrieb DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken die Erwartung der Landwirte im Vorfeld der Veranstaltung. Zukünftige Veranstaltungen zu diesem Thema sind aus diesem Runden Tisch heraus vorgesehen.

Runder Tisch zur Milchmarktkrise

Erstmals suchen alle Beteiligten in einer Runde zusammen nach Lösungen

 

Schmidt sucht Dialog mit Russland

Bundesminister Christian Schmidt

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt: Dialog mit Russland am Laufen halten - Gespräch mit russischem Industrie- und Handelsminister Manturow 

Wunsch oder Wirklichkeit: Ökologischer Landbau ist auf Wachstumskurs?

agrartotal (min/Stuttgart) - Regional erzeugte Bio-Lebensmittel sind gefragt. Um die kontinuierlich steigende Nachfrage der Verbraucherinnen und Verbraucher mit noch mehr ökologisch erzeugten Produkten aus der Region bedienen zu können, hat die grün-rote Landesregierung den Aktionsplan Bio aus Baden-Württemberg mit vielfältigen Maßnahmen aufgelegt. Der Aktionsplan wirkt: Die ökologisch bewirtschafteten Flächen im Land sind im Jahr 2015 gestiegen. Ersten Zahlen der Ökokontrollbehörde beim Regierungspräsidium Karlsruhe von Oktober 2015 zufolge ist außerdem ein Zuwachs an Ökobetrieben im laufenden Jahr zu erwarten.

Dauergrünlandfläche

agrartotal (dbv/Berlin) - Um knapp 50.000 Hektar ist die Dauergrünlandfläche in Deutschland in diesem Jahr gegenüber 2014 angestiegen. Damit umfassen Wiesen, Weiden und aus der Erzeugung genommene Grünlandflächen mit geschlossener Grasnarbe im Jahr 2015 etwas mehr als 4,8 Millionen Hektar.

Ökolandbau

agrartotal (Berlin) - Verbraucherinnen und Verbraucher beschäftigen sich - so Bündnis 90/Die Grünen - immer mehr mit ihrer Ernährung, der Herkunft Ihrer Lebensmittel und den Auswirkungen der Produktion. Damit einher geht der stetig steigende Konsum von Bio-Produkten. Die Anbaufläche von ökologischen Produkten bzw. die Zahl der Bio-Landwirte in Deutschland steigt dagegen jedoch seit Jahren nicht mehr nennenswert. Das führt zu einer Schere zwischen Angebot und Nachfrage. Über die Gründe für das mangelnde Angebot – also die fehlenden Bio-Landwirte – besteht noch keine abschließende Erkenntnis. Auch die bisher versuchten Maßnahmen führten nicht flächendeckend zum gewünschten Effekt: Zwar haben gerade einige grüne AgrarministerInnen durch gezielt Förderprogramme die Umstellung auf ökologische Produktion erhöhen können, aber bundesweit stagnieren die Zahlen seit Jahren weitestgehend.

Grüne Woche 2016

agrartotal (Berlin) - nature.tec gibt Einblicke in die verschiedensten Bereiche der Nutzung nachwachsender Rohstoffe

„Ein Tag auf dem Bauernhof - woher kommt mein Essen?“

agrartotal (Wiesbaden) - Hessisches Verbraucherschutzministerium ruft Wettbewerb „Ein Tag auf dem Bauernhof - woher kommt mein Essen?“ aus

Agritechnica 2015

agrartotal (Hannover) - Schmidt: Zukunft liegt in der Landwirtschaft 4.0  - Agritechnica 2015 in Hannover eröffnet

Olaf Tschimpke zum Präsidenten des NABU gewählt

agrartotal (Dresden) – Olaf Tschimpke ist auf der NABU-Bundesvertreterversammlung (BVV) in Dresden einstimmig erneut für vier Jahre zum Präsidenten des NABU gewählt worden. Olaf Tschimpke steht seit 2003 an der Spitze von Deutschlands mitgliederstärkstem Umweltverband. Vizepräsidenten sind Thomas Tennhardt, Christian Unselt und Petra Wassmann. Helmut Opitz hat sein Amt als Vizepräsident nach fast 20 Jahren abgegeben und wurde ins Ehrenpräsidium gewählt.

2,4 Milliarden Euro

agrartotal/ITNRW (Düsseldorf) -  Im Jahr 2014 wurden in 41 Betrieben des nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbes Maschinen und Maschinenteile für die Land- und Forstwirtschaft im Wert von 2,4 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich der internationalen Fachmesse für Landtechnik AGRITECHNICA (8. bis 14. November 2015 in Hannover) mitteilt, war der Absatzwert damit um 5,7 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Vorreiter

Wir sind in Deutschland Vorreiter bei der tiergerechten Haltung von Legehennen, sagte Minister Schmidt
Schmidt: „Deutschland ist Vorreiter bei der tiergerechten Haltung von Legehennen” - Einigung von Bund und Ländern zum Auslaufen der Kleingruppenhaltung führt zu Bundesratsbeschluss

Ende der Käfighaltung ein großer Erfolg für den Tierschutz

Bundesrat beschließt endgültigen Ausstieg aus der Käfighaltung von Legehennen – Noch 2,7 Millionen Käfig-Legehennen in Niedersachsen

Auch Puten besser und tiergerechter halten

agrartotal/min (Berlin) - Die Haltung von Puten unterliegt bisher einer freiwilligen Selbstverpflichtung der Geflügelbranche. Dies zu ändern und gesetzliche Vorgaben einzuführen, ist Ziel einer Bundesratsinitiative der NRW-Landesregierung, die im Bundesrat mit großer Mehrheit beschlossen wurde. „Ein ‚Weiter so‘ kann es nicht geben“, erklärte NRW-Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel im Bundesrat. „Um die Haltungsbedingungen von Puten zu verbessern und damit die Gesundheit der Tiere zu schützen, benötigen wir rechtlich einwandfreie Vorgaben. Die Bundesregierung muss nun endlich handeln und die Aufforderung des Bundesrates rasch umsetzen.“

Breites Bündnis für Bayerns Ökoproduktion

agrartotal/min (München) - Mit einem breiten Bündnis von Organisationen aus Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel, Gastronomie, Handwerk, Verbrauchern und der Gesellschaft will Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den bayerischen Ökolandbau voranbringen. 20 verschiedene Verbände und Organisationen haben dazu einen „Ökopakt“ geschlossen und unterzeichnet.

Ernährungsbildung muss an die Schulen

Bundesminister Christian Schmidt

Ernährungsbildung muss an die Schulen. Bundesminister Christian Schmidt unterstützt mit kostenlosen Materialien

Mit dem TWI die Tiergesundheit züchterisch verbessern

Topigs Norsvin stellt den neuen Welfare Index vor / Umfassende Datenanalyse von Schlachtbefundsdaten bringt neue Erkenntnisse und liefert belastbare Korrelationen für neuen Index

EU-Schweinepreise

agrartotal/isn (Damme) - EU-Schweinepreise: Verunsicherung in Deutschland - Notierungen geraten unter Druck

Nutztierhaltung

Agrarminister Christian Meyer

agrartotal/isn (Damme) - Ein Masterplan für die niedersächsische Nutztierhaltung – Vorbild für andere Bundesländer und Berlin? - Ende Oktober hat sich eine Unternehmergruppe des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland (AEF) mit dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und dessen Agrarminister Christian Meyer in einem Gespräch darauf verständigt, einen Masterplan für nachhaltige Nutztierhaltung in Niedersachsen zu erarbeiten.

Forum Moderne Landwirtschaft mit zehn100tausend auf der Agritechnica

agrartotal/Forum (Berlin) - Mit mehr als 2.900 Ausstellern startet am Sonntag, 8. November, die weltweit größte Landtechnik-Messe auf dem Messegelände in Hannover: die Agritechnica 2015. In diesem Umfeld will das Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) noch einmal auf das Dialog-Projekt zehn100tausend aufmerksam machen. Es gibt nur noch wenige freie Plätze, denn die Zahl der Rückmeldungen seit Mitte September sei „überwältigend“, sagt Monika Larch, die beim FORUM für die Aktion verantwortlich ist. „Es zeigt sich ganz deutlich: Die Akteure der Branche wollen den Dialog“, so die Projekt-Verantwortliche.

Kein Anstieg resistenter Keime

agrartotal/Landvolk (Hanover) - Die Zahl antibiotikaresistenter Keime in der Lebensmittelkette hat zuletzt nicht weiter zugenommen. Der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), Prof. Andreas Hensel, nannte bei einem Symposium seines Hauses am Montag in Berlin als mögliche Ursache einen rückläufigen Einsatz von Antibiotika in der Landwirtschaft.

Mitmachen beim Tag des offenen Hofes 2016

Nicht jeder Hof ist geeignet

agrartotal (Mainz) - Zentrales Wochenende am 21. und 22. Mai 2016

Bodenmarkt braucht Leitplanken

agrartotal (Berlin) - Minister Aeikens im Meinungsaustausch mit dem DBV-Präsidium

Grüne Woche 2016

agrartotal/igw (Berlin) - 8. Global Forum for Food and Agriculture

Haltung von Mastputen und Legehennen

agrartotal/dtb (Bonn) - Deutscher Tierschutzbund fordert Bundesrat-Entscheidung im Sinne des Tierschutzes

Brunner in Holland

agrartotal (München) - Im Hinblick auf die niederländische EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2016 hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner eine zweitägige Informationsreise in die Niederlande dazu genutzt, bei agrarpolitischen Gesprächen für die bayerischen Positionen zur Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik zu werben.

Christina Jantz: Gutachten zur Nutztierhaltung ernst nehmen

Christina Jantz, Tierschutzbeauftragte (Agrardigital/Archivfoto)

agrartotal/spd (Berlin) - In seiner heutigen Sitzung debattiert der Deutsche Bundestag über die Bestandsobergrenzen in der Nutztierhaltung. Die SPD-Bundestagsfraktion ruft zu einer fachlichen Auseinandersetzung mit dem Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats Agrarpolitik beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur Nutztierhaltung auf.

Schon wieder Schwindel beim Fleisch?

agrartotal (Brüssel/Bonn) - Nach ersten Meldungen sollen Lebensmittel, die Fleisch enthalten, welche in der EU verkauft wurden, oftmals nicht das enthalten, was auf dem Etikett steht. Der Bericht über derartige Praktiken soll von der europäischen Verbraucherschutzorganisation Beuc erstellt worden sein. Die Organisation soll sieben Länder innerhalb der Europäischen Gemeinschaft untersucht haben - Deutschland war nicht dabei! Ob dieser Tatbestand allerdings - sollte die Meldungen den nächsten Tagen weitere Kreise ziehen - eine Entwarnung für bundesdeutsche Verbraucher bedeutet, wird abzuwarten sein.

Salmonellenausbruch

agrartotal (Berlin) - Der Informationsaustausch zwischen den bayrischen Behörden und den zuständigen Stellen des Bundes im Fall von mit Salmonellen belasteten Eiern des Unternehmens Bayern Ei GmbH & Co. KG aus dem Jahr 2014 steht auf dem Prüfstand.

Ruhezeiten für Lkw-Fahrer

Bundestag in Berlin

agrartotal (berlin) - Aus dem DEUTSCHENM BUNDESTAG: Der Petitionsausschuss will verhindern, dass Berufskraftfahrer ihre regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeiten in ihrem Lkw verbringen.

Akzeptanz für Wölfe in Deutschland

agrartotal/hib (Berlin) - Aus dem DEUTSCHEN BUNDESTAG: Die grundsätzlich vorhandene Akzeptanz in der Bevölkerung für die Wiederansiedlung des Wolfes in Deutschland darf nicht sinken. In dieser Forderung waren sich die zu einem öffentlichen Fachgespräch des Umweltausschusses am Mittwoch geladenen Experten einig.

Wie sinnvoll sind Fütterungsstudien?

agrartotal (Potsdam) - Experten des EU-Forschungsprojektes GRACE präsentieren in wenigen Tagen Ihre Ergebnisse zur Risikobewertung gentechnisch veränderter Pflanzen in Potsdam

Langsam reicht: Guinness-Bier wird vegan

agrartotal/lid (Dublin) – Beim Filtern von Guinness-Bier kamen bislang Fisch-Innereien zum Einsatz. Ab Ende 2016 ist Schluss damit. Ab Ende 2016 können auch Veganer Guinness-Bier trinken.

Grüne Woche 2016

Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft macht „Fit für die Zukunft“

Online-Handel: Nachzüglerbranchen starten Aufholjagd

Studie „IFH-Branchenreport Online-Handel“ stellt Online-Anteile einzelner Sortimente und Konsumgütermärkte differenziert dar. Lebensmittel und Drogeriewaren verzeichnen 2014 online ein Plus von 22 Prozent. Fashion wächst auf hohem Niveau – aber unterdurchschnittlich.

Jeder 9. Arbeitsplatz steht mit dem Agribusiness in Verbindung

agrartotal/rlv (Bonn) - Das Agribusiness ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige- Das Agribusiness umfasst die gesamte Lebensmittelkette und damit alle Schritte von der Urproduktion bis zum Verbraucher.

Haben sie das gewusst: Martinstag ist Zahltag

agrartotal/rlv (Bonn) - Am Fest des heiligen St. Martin, am 11. November, zahlen die Landwirte, die nicht nur auf Eigentumsflächen, sondern auch auf Pachtflächen wirtschaften, traditionell den Pachtzins an die Grundstückseigentümer.

Tiergerechte Fütterung in Deutschland

agrartotal/rlv (Bonn) - Faktencheck zur Fütterung von deutschen Nutztieren - Immer öfter begegnet einem in den Medien der Begriff der „Turbomast“. Angeblich werden die deutschen Nutztiere damit zu Höchstleistungen bei den Produkten Fleisch, Milch und Eiern gebracht.

Schmidt kümmert sich um E-Zigaretten

Schmidt: Gemeinsam mit meiner Kollegin Manuela Schwesig habe ich angestoßen, dass wir die Abgabe von E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche verbieten.

agrartotal (Berlin) - “Abgabeverbot von E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche ist ein Meilenstein für den gesundheitlichen Verbraucherschutz“

Wolfsmanagement

Gefährdet - wie vor 100 Jahren?

agrartotal (Berlin) - Fachgespräch bestätigt Erfolge bei der Wiederansiedlung von Wölfen in Deutschland - Der Bundestagsausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat am heutigen Mittwoch ein Fachgespräch zum Thema „Wolf - Artenschutz und Management" veranstaltet.

Das Fachgespräch hat eine Reihe wichtiger Schlussfolgerungen für die künftige Arbeit ergeben. So sollten die Verantwortlichkeiten für Wolfsmonitoring und Wolfsmanagement zusammengeführt werden. Da die Wölfe in absehbarer Zeit ihr Territorium über Ländergrenzen hinweg erweitern werden, ist zudem ein bundesweit einheitliches Wolfsmanagement erforderlich. Hierbei kann auf die bisherigen Erfahrungen der Länder aufgebaut werden, in denen sich bereits Wölfe etabliert haben. Zudem müssen bereits heute die Weichen für eine Regulierung der Population gestellt werden – vor allem mit Blick auf unsere dicht besiedelte Kulturlandschaft. Andere europäische Staaten haben hierzu bereits entsprechende Erfahrungen gesammelt, die Deutschland nutzen kann.

dm, Edeka und ALDI Nord genießen höchstes Ansehen

agrartotal/idw (Bonn) - Der Drogerieriese dm hat die Nase im GemeinwohlAtlas 2015 der HHL Leipzig Graduate School of Management/Universität St. Gallen vorn. In einer repräsentativen Erhebung von mehr als 7000 Personen im gesamten Bundesgebiet zum Gemeinwohlbeitrag von insgesamt 127 Unternehmen, öffentlichen Institutionen und NGOs führt das größte deutsche Drogerie-Unternehmen in der Kategorie Einzelhandel vor Edeka und ALDI Nord. Studienleiter Prof. Dr. Timo Meynhardt kommentiert: „Die Bürgerinnen und Bürger differenzieren sehr genau, wenn es um ihre täglichen Einkäufe geht. Bemerkenswert ist unter anderem, dass heute auch ALDI in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Wenn es um Gemeinwohlverträglichkeit geht, tun sich die Deutschen hingegen schwer mit Amazon.“

"Ostsee-Landwirt 2015"

agrartotal/min (Berlin/Stralsund) - Am Donnerstag und Freitag treffen sich in Stralsund Landwirte, Wissenschaftler, Politiker und Naturschutzorganisationen aus allen Ostseeanrainerstaaten um Lösungen und Strategien für einen effektiven Ostseeschutz zu   entwickeln. Auf der Internationalen Ostseekonferenz wird außerdem im Rahmen einer festlichen Veranstaltung der Gewinner des WWF-Ostseepreises aus allen neun nationalen Kandidaten der Anrainerstaaten gekürt. Mit dem Titel "Ostsee-Landwirt des Jahres" zeichnet die Umweltschutzorganisation Landwirte aus, die mit innovativen Maßnahmen gegen Überdüngung vorgehen.  Deutscher Kandidat ist die Hofgemeinschaft Klostersee in der nördlichen Lübecker Bucht.

Backhaus: Preiserhöhung bei Trinkmilch ist nur ein Marketingcoup der Discounter

agrartotal (Schwerin) - In den vergangenen Monaten haben die Lebensmitteleinzelhändler Lidl, Aldi-Nord und Aldi-Süd angekündigt, die Preise für Trinkmilch um 4-5 Cent je Liter zu erhöhen.

„Man muss es den Unternehmen lassen, dass sie die Milchkrise wahrnehmen und mit höheren Verkaufspreisen reagieren. Doch bei den Milchbauern kommt kein einziger Cent davon an! Vielmehr nutzen die Discounter die miserable Lage der Bauern aus, um auf ihre Kosten eine öffentlichkeitswirksame PR-Kampagne zu fahren. Frei nach dem Motto: Schaut her, wir tun doch was. Letztendlich muss eher die Frage gestellt werden, ob hier nur die Chance erkannt wurde und den Verbrauchern eine versteckte Preiserhöhung untergejubelt wurde“, so Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV.

Volksrepublik China

Minister Dr. Till Backhaus

agrartotal (Sxchwerin) - Heute (3.11.) ist Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, mit einer Delegation aus Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern nach China aufgebrochen.

„Wir wollen unsere Beziehungen auf den Gebieten der Land- und Ernährungswirtschaft und der Wissenschaft zu China intensivieren und kommen damit auch einer Einladung der Provinzregierung Shaanxi nach, deren Vertreter unsere MeLa besucht haben. So werden wir einerseits für Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern werben, die einen exzellenten Ruf in Fernost genießen, und uns andererseits für einen Wissenstransfer stark machen. Man muss dazu anerkennen, dass der gesamte Agrarbereich sich derzeit in China enorm verändert. Wir wollen daher mit unserem Know-how rund um tierartgerechte und umweltorientierte Landwirtschaft punkten“, so der Minister.

Niedersachsen: Weiterbildung macht stark

agrartotal/lwk (Hannover) - Veranstaltung der Kammer zum neunten Mal auf dem Messegelände in Hannover

Reserveantibiotika

agrartotal/Min (Berlin) - „Reserveantibiotika müssen für die Behandlung von Mensch und Tier erhalten bleiben“ - Statement von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zum Einsatz von Antibiotika in der Veterinärmedizin

Mehr Ökologie, Tierwohl, Ressourcenschutz und Innovation

Ministerialdirektor Wolfgang Reimer

agrartotal/min (Donaueschingen) - „Mit dem Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014-2020 verfügt Baden-Württemberg über ein modernes, gesellschaftlich akzeptiertes Förderinstrumentarium für die Landwirtschaft und den Ländlichen Raum“, sagte der Amtschef des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Ministerialdirektor Wolfgang Reimer, bei der Sitzung des MEPL-Begleitausschusses in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zum Beginn der neuen Arbeitsphase des Begleitausschusses.

27. Deutscher Tierärztetag: Ethik-Kodex verabschiedet

agrartotal/BTK (Bamberg) - Tierärzteschaft stellt sich ihrer besonderen Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Gesellschaft

Übernimmt Tönnies Tican?

Tönnies expandiert weiter

agrartotal/pm (Rheda) - Danish Crown und Tican: Fusion ist angeblich gescheitert - Soweit die Nachrichtenlage überschaubar ist, hat der Schlachtereinkonzern Tican - nach der jetzt angeblich geplatzten Fusion mit Danish Crown - einen deutschen Partner ausgewählt. Nach inzwischen vorliegenden Informationen - eine Bestätigung aus Rheda-Wiedenbrück steht allerdings noch aus - wurde eine Vereinbarung zwischen Tican und Tönnies abgeschlossen, laut der die Tican Tönnies das Aktienkapital überträgt.

Vor wenigen Minuten wurde die Meldung: "Tönnies springt für Danish Crown ein", ebenfalls von der in der Regel immer bestens informierten "Lebensmittelzeitung" im Netz veröffentlicht!

Laut Homepage von Tican: Tican ist ein internationaler Lebensmittelkonzern mit Hauptsitz in Dänemark und mit Export in mehr als 50 Ländern. Die Aktivitäten der Gruppe umfassen die gesamte Wertschöpfungskette von Schlachtbetrieb, die Verarbeitung und Auslieferung an den Einzelhandel. Der Konzern beschäftigt ca. 2.300 Mitarbeitern und hat einen Jahresumsatz von 5,2 Mrd. DKK im Geschäftsjahr 2013/14.

Hier in Kürze weitere Informationen, oder in der nächsten Ausgabe der vfz-Handelszeitung

Wirtschaft 4.0 – Chancen für Deutschland

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

agrartotal(Berlin) - Am Mittwoch, dem 04. November 2015, findet auf Einladung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion der Kongress „Wirtschaft 4.0 – Chancen für Deutschland“ in Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsgespräche der CDU/CSU-Fraktion“ statt.

Die Digitalisierung führt in der deutschen Wirtschaft zu grundlegenden Umwälzungen – längst geht es um mehr als nur um neue Produktionsweisen. Geschäftsmodelle und die Arbeitswelt vieler Menschen verändern sich tiefgreifend. Dabei werden sich diese Veränderungen in Zukunft noch beschleunigen.

 Vieles hat die Bundesregierung unter Führung der Union bereits auf den Weg gebracht – von der Breitbandförderung bis zur Plattform Industrie 4.0. Viele Aufgaben liegen aber auch noch vor uns. Was sind hier die zentralen Fragen? Welche politischen Weichen müssen wir stellen – vom Datenschutz bis zur Start-up-Finanzierung? Diese Themen wollen wir im Beisein unserer Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und namhafter Experten erörtern.

Tönnies und Avril kooperieren

agrartotal/pm (Paris/Rheda-Wiedenbrück) - Die beiden auf dem europäischen Schweinemarkt agierenden Unternehmensgruppen Tönnies und Avril kombinieren ihre Expertise.

Rukwied: Öffentlichkeitsarbeit geht neue Wege

Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied (Agrardigital/Archivfoto)

agrartotal/dbv (Berlin) -„Die deutschen Bauern leisten täglich gute Arbeit und gehen nicht nur auf dem Acker und im Stall neue Wege, sondern auch in ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Unter dem Motto ‚Wir machen…‘ liefern wir dafür zusätzliche Bausteine“. Dies erklärte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, bei der Vorstellung der neuen Kommunikationsoffensive in Berlin.

Dieselpreis

agrartotal/ots (München) - Dieselpreis im Oktober auf Jahrestiefststand - Laut ADAC-Auswertung verbilligt sich auch Benzin gegenüber dem Vormonat

Segnung der Jagd?

Hubertustag am 3. November: Deutscher Tierschutzbund kritisiert kirchliche Segnung der Jagd

Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes

agrartotal/dtb (Bonn) - Aufgrund der breiten Verbraucherakzeptanz plant das Handelsunternehmen Edeka Südwest sein Angebot von Schweinefleisch der Premiumstufe mit dem Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ weiter auszubauen.

Greening

Dr. Kirsten Tackmann (Archivfoto)

agrartotal/pm (Berlin) - „Im ersten Greening-Jahr zeigt sich trotz stotterndem Start bereits mehr Vielfalt in der Agrarlandschaft, wie der Antwort der Bundesregierung zu entnehmen ist. Nun gilt es, die konkreten Beiträge der ökologischen Vorrangflächen zur biologischen Vielfalt nachzuweisen. Die wissenschaftliche Begleitforschung dazu hat gerade erst begonnen und wird Ende 2016 erste Ergebnisse vorlegen, auf deren Grundlage die weiteren Entscheidungen zu fällen sind“, kommentiert Dr. Kirsten Tackmann die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Erfahrungen mit dem Greening im Jahr 2015“.

Frankfurt: IFFA 2016 zeigt die Trends für die Fleischverarbeitung

agrartotal/iffa (Frankfurt ) - Vom 7. – 12. Mai öffnet die IFFA 2016 in Frankfurt am Main ihre Pforten. Fachbesucher können sich umfassend über Maschinen und Anlagen für alle Prozess-Stufen von der Schlachtung über die Verarbeitung bis hin zur Verpackung informieren. Intelligente Verknüpfung von Prozessen und der vermehrte Einsatz moderner Informations- und Steuerungstechnik stehen dabei für die Fleisch verarbeitende Industrie zunehmend im Mittelpunkt. Entsprechend groß ist das Angebot der Aussteller zu diesen Themen.

Nachhaltigkeitspolitik

agrartotal/giz (Berlin) - Zum Auftakt der Dialogreihe „Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2016“ der Bundesregierung hat Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), eine Aufwertung der Nachhaltigkeitspolitik durch die Bundesregierung gefordert.

INSIKA: Hoher Aufwand, geringer Nutzen

agrartotal/dihk (Berlin ) - Bei Kassen in Branchen mit viel Bargeldumsatz, z. B. im Einzelhandel, wollen die Bundesländer das sogenannte INSIKA-Verfahren („Integrierte Sicherheitslösung für messwertverarbeitende Kassensysteme“) einführen.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.