Zweites Standbein für Landwirte

agrartotal (Min/Schwerin) - Landwirte pflegen durch die extensive Weidewirtschaft schonend die Kulturlandschaft“, betonte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt am Samstag am Seddiner See bei der Tagung des Bundesverbades für landwirtschaftliche Wildhaltung. Als landwirtschaftliche Marktnische bietet die Wildhaltung von Damwild, welches zu 90 % gehalten wird, aber auch Rot-, Muffel-, Sika- sowie Schwarzwild und seit einigen Jahren auch die Bisonzucht eine Alternative zur Mutterkuh- und Schafhaltung in der Weidehaltung, mit einem geringem Aufwand und geringen Spezialkosten.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.