"Panorama-Sitzung" im Bundestag

agrartotal (fr/Berlin) - Am Mittwoch hatte die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Grünen eine Aktuelle Stunde zum Thema "„Konsequenzen aus Berichten über katastrophale Zustände in Tierställen“ im Deutschen Bundestag beantragt. Wie www.agrartotal.eu schon im Vorfeld berichtete, kam es im Plenum zu teils heftigen Wortgefechten, deren Inhalt noch zu bewerten ist. Am besten wird die derzeitige Stimmungslage im Plenum mit einem Zitat des Sprechers für Agrarpolitik von B90/DGrünen, Friedrich Ostendorff, wiedergegeben:

„Am Ende dieser Legislatur wird es den Tieren besser gehen“ versprach 2014 Minister Schmidt. Seit Donnerstagabend wissen wir es besser. Das Magazin Panorama zeigte in der ARD schreckliche und abstoßende Bilder aus dem Inneren der deutschen Mastindustrie. Die Menschen sind einmal mehr schockiert und entsetzt. Ein Desaster! Doch wer ist für diese Situation verantwortlich zu machen, Herr Minister? ...Was tut eigentlich Minister Schmidt?“ fragte letzte Woche selbst topagrar, das Leitmagazin der industriellen Tierhaltung. Die Ansprüche von Verbrauchern, Bauern und vor allem die Ansprüche der Tiere aber auch der Handel müssen in Einklang gebracht werden. Wir brauchen einen Neuanfang, um eine Tierhaltung zu entwickeln, die nicht nur Verlierer und millionenfaches Leid produziert", erklärte Ostendorff im Bundestag.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.