Lettland/Estland/Militär: Internationaler Einsatz

Lettland/fr - Das Parlament in Lettland hat das Mandat seiner Soldaten für die Anti-Terroroperation im Irak bis Februar 2020 einstimmig verlängert. Die lettische Regierung will maximal 40 Soldaten für Einsätze gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) abstellen. Kampfeinsätzen, so eine Parlamentsmitteilung, sind jejdoch nicht geplant.

Das Nachbarland Estland wird seine Beteiligung beim Einsatz in Afghanistan ausweiten. In Tallinn war sich am Donnerstag die Regierung einig, bis zu 40 Soldaten für die NATO-geführte Ausbildungsmission zur Verfügung zu stellen.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.