LBV-Nebenerwerbslandwirtschaft

agrartotal (LBV/Stuttgart) - In Baden-Württemberg werden fast zwei Drittel aller Bauernhöfe im Nebenerwerb bewirtschaftet. Ohne die Nebenerwerbslandwirtschaft ließe sich eine flächendeckende Landbewirtschaftung in vielen Regionen nicht aufrechterhalten. Dies ist aber Voraussetzung, um die von der Gesellschaft geforderte Offenhaltung und Pflege der Landschaft zu gewährleisten. Betriebsleiter im Nebenerwerb mit ihren außerlandwirtschaftlichen Berufen sind für die Darstellung der Leistungen und Probleme der Landwirtschaft ein wichtiges Bindeglied zur übrigen Bevölkerung. Der Fachausschuss „Nebenerwerbslandwirtschaft“ im Landesbauernverband (LBV) veranstaltet auf dem Betrieb von Familie Gehrung in Stuttgart-Plieningen eine Vor-Ort-Tagung zur Bedeutung der Nebenerwerbslandwirtschaft. 

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.