Klimaabkommen: US-Farmer wütend auf Donald Trump

agrartotal (lid.ch) – US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen. Die US-Farmer kritisieren den Entscheid scharf. 

Die US-amerikanische Landwirtschaft würde bereits heute den Klimawandel zu spüren bekommen, schreibt der Bauernverband "National Farmers Union" in einer Stellungnahme. Prognosen zeigten, dass sich die Situation verschlechtern werde, wenn man nicht sofort handle und die Treibhausgasemissionen senke.

Die Farmer gehen mit dem US-Präsidenten hart ins Gericht. Der Entscheid, das Pariser Klimaabkommen aufzukündigen, sei beschämend. Trump verkenne den Ernst der Lage, er leugne wissenschaftliche Erkenntnisse, heisst es. Die USA hätten nun keine Strategie, wie man dem Klimawandel begegnen könne. Die Farmer fürchten, dass der Klimawandel die Ernährungssicherheit bedroht, Wetterextreme zunehmen und damit die Risiken in der Produktion steigen.

 

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.