Gefährdende Minaralöle in Lebensmitteln

agrartotal (hib/EIS/Berlin) - Der Schutz der Verbraucher vor gesundheitsbedenklichen Mineralölbestandteilen in Lebensmitteln ist Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/12013). Die Abgeordneten wollen unter anderem von der Bundesregierung wissen, wann entsprechende Schutzmaßnahmen in Kraft treten sollen. Des Weiteren wird darüber Auskunft verlangt, welche Maßnahmen zur Verbannung von Mineralölverbindungen aus Kosmetika geplant sind. Die Abgeordneten weisen darauf hin, dass das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in seiner Stellungnahme vom 9. Dezember 2009 zu dem Schluss gekommen sei, "dass der Übergang von Mineralölen auf Lebensmittel dringend minimiert werden sollte". Die Bundesregierung habe bisher keine Regelung dahingehend beschlossen.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.