3-MW-Biogasanlage in Brandenburg

agrartotal (Greenline/Bornheim) - Die Biogasanlage im Industriestandard ist im Juni 2016 in Betrieb gegangen. Standort ist das Gewerbegebiet Lenzen in Brandenburg, Generalplaner der Biogasanlage, die auf den Substratverbund aus Zuckerrübe, Grassilage und Mais setzt, ist das Planungsbüro Greenline aus Flensburg.

Zurzeit befindet sich die Anlage bis etwa Oktober 2016 im Probebetrieb. Anlagenbetreiber ist die Biogas Osters & Voß GmbH & Co. KG aus Groß Gottschow.

Dettelbacher Frankenhalle - 30-8-2016

Klicken sie auf das Bild um es zu vergrößern

agrartotal (Rinderzuchtverband Franken/Dettelbach) - Beim Zuchtviehmarkt des Rinderzuchtverbandes Franken am Dienstag, 30. August 2016, wurden in der Dettelbacher Frankenhalle 21 Zuchttiere sowie 375 Zucht- und Nutzkälber verkauft. Die aufgetriebene Qualität bei den Zuchtrindern wurde durch die Erlöse honoriert; die männlichen Nutzkälber mussten eine leichte Delle hinnehmen. Die Schulkinder nutzten die Ferienzeit zur Marktbeobachtung.

Ergebnismeldung zu einer kombinierten Kontrolle von Reisebussen und Sonntagsfahrverboten

agrartotal (ots/Lüneburg) - Bereits am 14. August 2016 fand eine kombinierte Kontrolle von Reisebussen und Sonntagsfahrverboten durch Kräfte der Regionalen Kontrollgruppe Lüneburg statt. Unter der Leitung von PHK Oliver Kues kontrollierten 14 Beamtinnen und Beamte der Regionalen Kontrollgruppe Lüneburg im Großraum des Autobahnkreuzes Maschen auf den Autobahnen 1 und 7 sowohl Reisebusse als auch die Einhaltung des Sonntagsfahrverbotes für den gewerblichen Güterkraftverkehr.

ASP in Polen auf dem Vormarsch

agrartotal (rc/age/pm/ Berlin) - In Polen greift aktuell die Afrikanische Schweinepest (ASP) um sich. Medienberichten zufolge sind seit Jahresbeginn bis Mitte dieser Woche bereits sechs Fälle nachgewiesen worden.

Handelshemmnisse abbauen – Außenwirtschaft fördern

agrartotal (diht/Berlin) - Das weltweite Wirtschaftswachstum ist ins Stocken geraten. Die wirtschaftliche Neuausrichtung Chinas, die Unklarheit über die Fortsetzung des Reformkurses in Europa, der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, Rezessionen in Russland und Brasilien sowie viele vom niedrigen Ölpreis unter Druck gesetzte Staatshaushalte – all das bereitet auch deutschen Unternehmen ein risikoreiches außenwirtschaftliches Umfeld. Die jüngsten Exportzahlen zeigen, dass der Schwung bei den Ausfuhren fehlt. Gleichzeitig mehren sich Zeichen für Abschottung und Protektionismus – nicht nur in krisengebeutelten Schwellenländern, sondern zum Beispiel auch im Wahlkampf der USA. Aus Sicht des DIHK müssen gerade jetzt die gesamtwirtschaftlichen Vorteile von Freihandel besser deutlich gemacht werden.

Großer Auftrieb in Lingen

agrartotal (Masterrind/Bad Zwischenahn) - Über 260 Meldungen kann der Veranstalter MASTERRIND für die nächste Zuchtviehauktion in Lingen am 16. August 2016 verzeichnen. Darunter sind 243 Färsen, drei Kühe, zwei Kuhkälber und 14 Mastkälber.

Milchviehfütterung: Einfacher auf GVO freie Ration umstellen

agrartotal (ff/Langförden) - ForFarmers bietet ab sofort eine Futterlinie ohne gentechnisch veränderte Futterkomponenten an

Neuer Amtschef in Bamberg

Hans-Rüdiger Schmittnägel (Foto: Wilfried Pförtsch)

agrartotal (min/München) - Neuer Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg wird Hans-Rüdiger Schmittnägel. 

BHV1 freie Gebiete

agrartotal (dvfb/Bonn) - Wie der Deutsche Vieh- und Fleischhandelsbund e.V. in Bonn soeben mitteilte, wurde heute (19.7.2016) um 15 Uhr die Anerkennung von Rheinland-Pfalz, Saarland und der Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster als BHV1 frei im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. In Kraft tritt der Beschluss heute Nacht um 0 Uhr. Weitere Informationen erhalten sie bei ihren Landesverbänden oder direkt beim DVFB in Bonn.

69. Generalversammlung des Vieh- und Fleischhandelsverbandes Nordrhein-Westfalen e. V. 2016

18. September 2016

Die 69. Generalversammlung des Vieh- und Fleischhandelsverbandes Nordrhein-Westfalen e. V.findet 2016 in Wesel statt.

NRW: Vorsitzender Wilhelm Steinbring wiedergewählt

Der Vorstandstisch von NRW

agrartotal (pm/Soest) - Am heutigen Samstag, 21.11.2015, wurde auf der 68. Generalversammlung des Vieh- und Fleischhandelsverbandes NRW im Hotel Pilgrimhaus, der langjähige Vorsitzende des Verbandes, Wilhelm Steinbring, wie auch alle anderen Vorstandsmitglieder, erneut in ihren Ämtern bestätigt. Ausführlicher Bericht in der vfz-Handelszeitung.

„Schweine Mobil“ und „Ausstellung Tiertransporte“ erstmals auf dem Galli Viehmarkt in Leer

Nicht nur die Viehkaufleute haben gehandelt, die vfz-Handelszeitung und Michael Goldmann auch. In wenigen Tagen wird die erste "Viehhandels"-Ausstellung auf dem Galli Viehmarkt eröffnet

Bonn/Leer (agrartotal/fr) - Vom 13. bis 14. Oktober 2015 findet im Rahmen des weit über Norddeutschland hinaus bekannten Galli Viehmarktes in Leer – einer der letzten großen Viehhändlermärkte Deutschlands - zum ersten Mal eine kleine Ausstellung statt, welche in einigen Bereichen die Verkettung und Gesamtheit der nutztierhaltenden Landwirtschaft – innerhalb des gesamten Agrargewerbes -  darstellt.  So zeigt das mobile  „Schweine Mobil“ einen Einblick in einen Schweinestall, mit Fütterungsautomaten, Lüftung usw., quasi eine „Schweine-Puppenstube“, die gerade den jüngeren Besuchern des Galli Viehmarktes die Möglichkeit gewährt, einen Blick in einen Stall der modernen Schweinehaltung zu werfen.  Die Idee zum mobilen „Schweine Mobil“ wurde von einer Reihe von landwirtschaftlichen Verbänden, wie aber auch Landwirten,  angestoßen und vom „Forum moderne Landwirtschaft“ verwirklicht. 

 Die „Ausstellung Tiertransporte“, welche von einer Reihe von Verbänden und Wissenschaftlern, unter der Regie des Deutschen Raiffeisenverbandes, konzipiert wurde, zeigt nicht nur die Bedeutung  der derzeit heftig diskutierten Notwendigkeit von Tiertransporten auf, sondern auch einen Teil des Berufsalltages und somit auch des Berufsbildes des modernen Viehkaufmannes.

Darüber hinaus wird unter anderem der Landwirtschaftlicher Hauptverein für Ostfriesland e.V., Leer, wie auch der Norddeutsche Vieh- und Fleischhandelsverband e.V., nicht nur über die Landwirtschaft und den Viehhandel/Viehkaufmann im Allgemeinen, sondern auch über ihre Arbeit und die Ausbildung innerhalb der „grünen Berufe“ informieren.

 Neben einer ganzen Reihe von Fachleuten, die gerade den nicht landwirtschaftlich vorgebildeten Viehmarkt-Besuchern für Fragen zur Verfügung stehen, werden zu gewissen Zeiten auch Tierärzte aus der Region, Fragen zur Nutztierhaltung beantworten.

 Ein Preisausschreiben zum Thema Tiertransporte - mit kleinen, aber interessanten Preisen - rundet die Ausstellung im ersten Jahr ab!

Die ehrenamtlichen Organisatoren der neuen Ausstellung, Sprecher ist der frühere  Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Agrarausschusses des Deutschen Bundestages,  Hans-Michael Goldmann, Aschendorf, wollen in Verbindung mit der Stadt Leer, den interessierten Besuchern des Viehmarktes die Gesamtheit – die Kette - der nutztierhaltenden Landwirtschaft verdeutlichen. Es soll – soweit im ersten Jahr möglich - aufgezeigt werden, was alles zur nutztierhaltenden Landwirtschaft dazugehört, damit das Land und die Landwirtschaft „funktioniert“. Besonders angesprochen werden die Kindergärten und Schulen, wie aber auch alle weiteren interessierten Besucher. 

„Wir transportieren Tierschutz“ macht Halt in Leer: Redet nicht über uns, sondern mit uns!

Dirk Meinardus, Geschäftsführer des Norddeutschen Vieh- und Fleischhandelsverbandes, steht nicht nur für verbandsinterne Fragen zur Verfügung.

Leer (agrartotal/fr) - Der mobile Informationsstand „Wir transportieren Tierschutz“ wird in der kommenden Woche - dank der großen Unterstützung der Vion, auf dem Galli Viehmarkt in Leer zu finden sein. So soll auf die Bedeutung des Viehhandels in der gesamten landwirtschaftlichen Kette hingewiesen und die Leistungen der Viehkaufleute auf dem Sektor Tierwohl und Tierschutz gezeigt werden.

Von Dienstag bis Mittwoch (13. und 14. Oktober) diskutieren dort Praktiker und Verbraucher das Thema Tiertransport. Insbesondere der verantwortungsbewusste Umgang mit Nutztieren vor, während und nach dem Transport sowie Fragen rund um den Berufsalltag in der Vieh- und Fleischwirtschaft, stehen sicherlich im Mittelpunkt der Gespräche.

Darüber hinaus kann die vfz-Handelszeitung und der ehemalige Bundestagsabgeordnete, Hans-Michael Goldmann, als Organisatoren, das SchweineMobil - dank der Unterstützung der Firma Zoetis - präsentieren und somit ausführlich über die gesamte Kette der nutztierhaltenden Landwirtschaft informieren. Wie in der letzten vfz bereits berichtet, werden sich weitere Institutionen und Verbände an der 1. Ausstellung dieser Art in Leer beteiligen.

Dirk Meinardus, Geschäftsführer des Norddeutschen Vieh- und Fleischhandelsverbandes, steht auch nicht nur für verbandsinterne Fragen zur Verfügung. Die Ausstellung ist ein Bestandteil des Galli Viehmarktes und soll interessierten Verbraucher die Möglichkeit eröffnen, Einblicke in die moderne Nutztierhaltung zu erhalten und Verständnis für die Arbeit der Landwirte, der Viehkaufleute und aller weiterer an der KLette beteiligter, zu entwickeln. Dazu dient auch das „Schweine-Mobil“ und die Aktivitäten aller weiterer Beiteiligten.

Wir brauchen Ihre Mithilfe:

Auch Ihre Mithilfe ist gefordert:

Rufen Sie an:

Hagen Fricke 01 78 / 7 20 23 66

oder

E-Mail: vfz-handelszeitung@web.de

Für beide Ausstellungsobjekte - Tietrtransportausstellung und SchweineMobil - benötigen die Organisatoren die tatkräftige Unterstützung der norddeutschen Viehkaufleute - vornehmlich der jungen - und besonders derjenigen, die auch während des Marktgeschehens für ein paar Stunden abkömmlich sind  und  somit die Ausstellungsobjekte mit betreuen können. Bereits am Dienstagmittag muss die Tiertransportausstellung aufgebaut werden. Hier werden noch einige kräftige, auf alle Fälle auch technisch begabte,  helfende Hände gebraucht. Ferner muss während der gesamten  Ausstellung “Bordpersonal” auf den Ständen vorhanden sein.  Dies gilt einerseits für die Transportausstellung und dem dazugehörigen Preisausschreiben, wie aber auch, und das ist ganz besonders wichtig, beim Schweinemobil. Also: selbst wenn man  nicht mit  eigenen Tieren auf dem Galli Viehmarkt vertreten ist, aber Ahnung von - und vor allen Dingen mit - dem Umgang mit Ferkeln und Läufern hat,  sollte man die Imagekampagne der Viehkaufleute auf dem Galli Viehmarkt unterstützen. Es wird  jede helfende Hand benötigt, auch die weiblichen!

Auch Ihre Mithilfe ist gefordert: 

Rufen Sie an: 

Hagen Fricke 01 78 / 7 20 23 66 

oder 

E-Mail: vfz-handelszeitung@web.de

Galli Viehmarkt

In wenigen Tagen ist die Ruhepause beendet - dann wird gehandelt!

Bonn/Leer (agrartotal/fr) - In wenigen Tagen beginnt der Galli Viehmarkt (13. bis 14. Oktober) in Leer.  In den  letzten Ausgaben der vfz-Handelszeitung wurde ausführlich über die Aktivitäten im Umfeld des Viehmarktes berichten. Nunmehr brauchen  die  Organisatoren die Mithilfe der Norddeutschen Viehkaufleute: Wir brauchen die Solidarität der Viehkaufleute!

Galli-Viehmarkt könnte „Trendsetter“ werden!

Leer (agrartotal/fr) - Nicht nur die Galli-Viehmarktkommission der Stadt Leer, sondern auch wichtige Entscheidungsträger der Stadt, so der erste Stadtrat von Leer, Heinz Hauschild, und Vertreter des Wirtschaftsressorts, diskutierten unter der Leitung der örtlichen CDU-Bundestagsabgeordneten und stell. Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, am Mittwoch über die Möglichkeiten, den Galli-Viehmarkt in Leer für die Viehkaufleute und Marktbeschicker, wie aber auch für die Besucher, noch attraktiver zu gestalten.


Mit dabei waren natürlich neben den Veterinären, fast alle am Marktgeschehen Beteiligten. Stellvertretend für die Viehkaufleute, die den jährlichen Galli-Viehmarkt in Leer nicht nur - was schon eine Pflicht ist - besuchen, sondern auch beschicken und dort handeln,  hat Bernd Niemeyer eine ganze Reihe von Aufgaben übernommen, die den Viehmarkt für die Zukunft fit machen sollen. Wie schon in der letzten vfz berichtet, besteht die Absicht, den Viehmarkt in Leer weiter - in Richtung Imageplattform für die nutztierhaltende Landwirtschaft - auszubauen. Eine besonders große Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem Viehhandel zu, erklärte in diesem Zusammenhang der ehemalige Vorsitzende des Agrarausschusses des Deutschen Bundestages, der FDP-Politiker Michael Goldmann, der zu den tragenden Mitinitiatoren des erweiterten Galli-Viehmarktes gehört. Von Seiten des Viehhandels wurde auch auf die - auch Sicht des Handels - hohen Marktgebühren hingewiesen. Hier scheint eine Änderung derzeit jedoch nicht möglich.

Galli-Viehmarkt in Leer soll Imageträger für Viehkaufleute werden!

Leer/Bonn (agrartotal/vfz/fr) - Alle wesentlichen Vorbereitungen für einen „anderen“ Galli-Viehmarkt sind so gut wie abgeschlossen. Der Markt bleibt aber auch die nächsten 100 Jahre der „alte“, darüber sind sich alle einig, so auch die stell. Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann und der ehemalige Vorsitzende des Ernährungsausschusses des Deutschen Bundestages, Michael Goldmann. Das Umfeld des Marktes soll jedoch Stück für Stück modernisiert - der heutigen Zeit angepasst - werden. Ziel ist es unter anderem, so die beiden Politiker, die sich beide leidenschaftlich für den Galli-Viehmarkt engagieren, die Landwirtschaft und vor allen Dingen auch den Viehhandel und Viehkaufmann nach außen besser darzustellen. „Wir wollen den vielen tausend Besuchern des Galli-Viehmarktes zeigen, wie Landwirtschaft, Nutztierhaltung und Viehhandel tatsächlich funktionieren“, sagt Michael Goldmann.

Ausstellung "Tiertransporte" auf dem Galli-Viehmarkt

Ausstellung "Tiertransporte" wird auf dem Galli-Viehmarlt gezeigt

Leer/Berlin/Bonn (agrartotal/fr) - Wie der in Gründung befindliche "Verein zur Förderung des Galli-Viehmarktes in Leer" auf Anfrage bestätigte, sei es mit Hilfe eines sehr großzügigen Sponsors gelungen, die Ausstellung "Tiertransporte" nach Leer zu holen. Die Ausstellung wurde mit sehr großem Erfolg bereits mehrmals auf der Grünen Woche in Berlin gezeigt. Obwohl diese Ausstellung für den Viehhandel von großer Bedeutung ist - nicht nur, aber auch, imagemäßig - war eine engere Zusammenarbeit zwischen den Ausstellungsanbietern, dem Deutschen Raiffeisenverband, und den offiziellen Vertretern des Viehhandels in der letzten Zeit in Bezug auf die Grüne Woche immer wieder ergebnislos geblieben. Es sei somit ein großer Erfolg, dass es gelungen sei, diesen wichtigen Image-Beitrag für die Viehhändler, nach Leer zum Galli-Viehmarkt zu holen, erklärte ein Sprecher des "Fördervereins". Mehr Informationen in Kürze.

Galli-Viehmarkt 2015

Gitta Connemann

Bonn/Leer (agrartotal/vfz/fr) - Die CDU-Bundestagsabgeordnete, Gitta Connemann, ehemalige Vorsitzende des Ernährungsausschusses des Deutschen Bundestages und jetzt für die Agrarbranche als stellv. Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion unterwegs, legt sich nicht nur für die Landwirtschaft, sondern auch für das Agrargewerbe und besonders für den Viehhandel „ins Zeug“! Spontan hat sie ihre Mitarbeit im “Verein zur Förderung des Galli-Viehmarktes in Leer e.V.-iG“ erklärt - und nicht nur dies, seit Wochen ist Gitta Connemann auch aktiv in das „operative“ Vereinsgeschäft eingebunden. In der kommenden Woche werden sich erstmals alle unmittelbar beteiligten Entscheider an einen runden Tisch setzen und besprechen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um den Galli-Viehmarkt nicht nur für die Viehkaufleute, sondern auch für die Besucher noch attraktiver zu gestalten. Der Verein wurde auf Initiative der vfz-Handelszeitung und des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Michael Goldmann ins Leben gerufen. Ausführliche Informationen gibt es in der vfz-Handelszeitung und natürlich immer aktuell hier unter www.agrartotal.eu

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.