POL-CLP: Tierschutzkontrollen im Landkreis Cloppenburg am 29.08.2016

agrartotal (ots/Cloppenburg/Vechta) - Tierschutztransportkontrollen - Am 29.08.2016 wurden im Bereich des Landkreises Cloppenburg Tierschutztransportkontrollen durchgeführt. Dabei kontrollierte die Polizei gemeinsam mit dem Veterinäramt Cloppenburg insbesondere die Tiertransporte, die zu den hiesigen Schlachthöfen führten.

Die gemischten Kontrollteams (Polizei/Veterinäramt) konnten 28 Tiertransporte anhalten und wurden bei 20 Fahrzeugen/Fahrzeugführern "fündig". 

Dies entspricht einer Beanstandungsquote von 71 Prozent. 

Meistens auf dem Weg zum Schlachthof ist der Umgang mit den Tieren oftmals nicht gesetzeskonform: 

So wurde bei acht Transporten festgestellt, dass die Tiere zu dicht beladen waren. Gerade bei den Temperaturen am Kontrolltag ist dieser Umstand ein zusätzlicher Stressfaktor. Weitere Verstöße lagen im Bereich der Transportpapiere, die entweder nicht ordnungsgemäß ausgefüllt oder gar nicht mitgeführt wurden. Auf einem Transporter wurden zwei kranke Tiere festgestellt, die nicht mehr transportfähig waren; ein Viehtransportunternehmen hatte sogar ein totes Tier an Bord. Hier wird noch geprüft, ob ein Strafverfahren eingeleitet wird. 

Die Polizei stellte acht Verstöße im Bereich der Überladungen fest, die eine Anzeige nach sich ziehen. In vier Fällen wird ein Gewinnabschöpfungsverfahren in Gang gesetzt, weil die Überladungen bei über 10 Prozent der zulässigen Werte lagen. In jedem Fall wird es aber Punkte in Flensburg geben. Etliche Fahrer konnten zudem ihre Lenk- und Ruhezeiten nicht nachweisen. Entweder hatten sie ihre Fahrerkarte erst gar nicht gesteckt oder es fehlten Schaublätter auf denen die Arbeitszeiten der Fahrzeugführer festgestellt hätten werden können. 

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.